Großalmerodes Abenteuerspielplatz lädt zum Big-Drill-Run ein

Abenteuerspielplatz in Großalmerode
+
Abenteuerspielplatz in Großalmerode

Big Drill Run bei Großalmerode - auch Hunde können daran teilnehmen

Großalmerode. Kurz vor Großalmerode ist großes im Gange: Auf einem abgelegenen Gelände sind schwere Maschinen im Einsatz und an jeder Ecke scheint das Abenteuer zu warten. Auf dem Männerspielplatz in Großalmerode baggert, planiert und schaufelt es nur so vor sich hin und zwischendurch quietschen die Reifen von Quads, Karts und Cross-Buggys.

„Dieser Erlebnispark war eine Stammtischidee. Wir haben über Maschinen und Quads geredet und ich habe dann vor zehn Jahren mit zwei Freunden angefangen das hier aufzubauen. Weil einer nach Neu Guinea ausgewandert ist, gestalte ich den Park noch zusammen mit der Firma Künzel, die stellt die Maschinen, die wir hier anmieten“, erzählt Betreiber Gerhard Toby.

Selbst Bagger fahren

Pro Eventtag toben sich durchschnittlich 80 Teilnehmer an den 18 Stationen, die jeweils über geschulte Instruktoren verfügen, aus. In der Saison kann von Ende März bis Ende November auf dem 70.000 Quadratmeter großen Gelände nach Herzenslust Unimog, Traktor oder Radlader gefahren werden.

Man kann sich im Bogenschießen versuchen oder offroad mit dem Jeep durchs Gelände fahren. Doch auch in der Winterpause bietet das Team rund um Gerhard Toby ein großes Programm, wie eine Weihnachtsfeier mit Teamolympiaden oder auch ein viergängiges Ritteressen mit Ritterspielen.

„Die Leute kommen aus ganz Deutschland und der ganzen Welt her. Wir hatten schon Besucher aus Kanada, Amerika, Österreich und der Schweiz und es kommen auch viele Holländer“, erzählt Toby. „Unter ihnen gibt es auch unglaublich viele Wiederkommer, die Menschen haben jedes Mal wieder strahlende Augen, wenn sie hier vom Platz gehen“, so Toby weiter. Es gibt viele verschiedene Buchungsangebote, der Parcours des Spielplatzes wird individuell je nach Buchung angepasst. So stehen immer unterschiedliche Maschinen und Fahrzeuge an etwa zehn Samstagsterminen im Jahr bereit.

„Die größte Gruppe, die wir hier hatten, umfasste 400 Leute für die dementsprechend 40 Stationen aufgebaut wurden“, so Toby, der früher bereits Erlebnisgastronom war und die Waldgaststätte Exberghütte betrieben hatte. Scheinbar zog es auch schon einige prominente Wintersportler und Adlige im Hubschrauber zum Männerspielplatz. Der Spielplatz kann sogar mobil unterwegs sein.

 „Mehrere Firmen haben das Paket bisher für ihre Mitarbeiter zu besonderen Events gebucht. Wir haben alles verladen und dann in Hamburg, Frankfurt, Heidelberg und sogar in Luxemburg wieder aufgebaut“, verrät Toby.

Big-Drill-Run

Für den Oktober hat Toby in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen zwei ganz besondere Geländelauf-Ideen ausgetüftelt: Der herausfordernde „Big-Drill-Run“ und ein „Family-Dog-Adventure“. Der Drill-Run lockt am Samstag, 6. Oktober, mit Kletterpartien, vielen Hindernissen und sicherlich einer großen Portion Matsch. Dreier Teams können ab 14 Uhr für ein Startgeld von 70 Euro auf einer 6,5 Kilometer langen Strecke mit 15 Hindernissen ihren Mut unter Beweis stellen.

Einzelteilnehmer können ab 15 Uhr auf der gleichen Strecke für ein Startgeld von 30 Euro antreten oder für 35 Euro auf einer 13 Kilometer langen Strecke mit 30 Hindernissen starten. „Die Veranstaltung soll und wird keinen Gewinn erzielen, das ist genau berechnet. Wir wollten hier in der Gegend mal etwas neues auf die Beine stellen und der Bekanntheitsgrad von Großalmerode soll gesteigert werden“, erklärt Toby.

Geländeabenteuer mit Hund

Einen Tag später am Sonntag, 7. Oktober, folgt dann das hessenweit erste Angebot einen Gelände-Hindernislauf mit dem Hund zu erleben. Für ein Startgeld von 30 Euro kann sich ab 13.30 Uhr ein Einzelteilnehmer mit Hund durch den 6,5 Kilometer langen Parcours kämpfen. Zweier- bis Viererteams starten auf dieser Strecke schon um 12.30 Uhr für ein Startgeld von 70 Euro.

„Es gibt unendlich viele Hundebesitzer, die etwas mit ihrem Tier unternehmen wollen und nicht immer nur spazieren gehen oder auf dem Hundeplatz toben möchten. Deswegen soll das Dog-Adventure als Spaßveranstaltung für Besitzer und Vierbeiner dienen“, so Toby. Das Startgeld beinhaltet neben dem enormen Spaß auf der Strecke außerdem Medaillen und Gewinnerpreise, Getränke beim Lauf sowie Duschmöglichkeiten und Umkleidekabinen.

Teilnahmebedingungen

Der Anmeldeschluss für die beiden Angebote ist jeweils der 24. September unter info@toby-events.de. Sollten noch freie Plätze zur Verfügung stehen, kann sich am Wettkampfwochenende für eine zusätzliche Nachmeldegebühr von 5 Euro angemeldet werden. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren, beim Hundelauf sind Kinder in Begleitung der Eltern im Team erlaubt. Die Registrierung zum Lauf erfolgt samstags bereits um 12 Uhr, sonntags um 11 Uhr, die Strecken können aber schon ab 10 Uhr besichtigt werden. Startplatz ist das Exberg-Stadion in Epterode am Holzrain.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder
Hersfeld-Rotenburg

Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Lara Mandoki verletzte sich kurz vor der Premiere am Fuß: „Notfalls hätte ich die Rolle auch im Rollstuhl gespielt“
Festspiel-Star Lara Mandoki im Strandkorbgeplauder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.