Der Abriss der Heubergbrücke bei Eschwege geht voran

Brückenabriss
1 von 6
Brückenabriss
Brückenabriss
2 von 6
Brückenabriss
Brückenabriss
3 von 6
Brückenabriss
Brückenabriss
4 von 6
Brückenabriss
Brückenabriss
5 von 6
Brückenabriss
Brückenabriss
6 von 6
Brückenabriss

Bis Sonntagabend soll der Abriss der Heubergbrücke abgeschlossen sein.

Eschwege. Die Abbrucharbeiten an der Brücke über die B452 in Richtung Reichensachsen sind in vollem Gange. Die Firma Beinsheim aus Bebra hat in der vergangenen Nacht bis 2 Uhr gearbeitet, um die Arbeiten zeitgerecht abschließen zu können.

Freigabe der B452 spätestens am Montagmorgen

„Wir denken, dass wir am Sonntagabend die Bundesstraße wieder freigeben können. Spätestens zum Berufsverkehr am Montagmorgen wird die Straße wieder uneingeschränkt befahrbar sein“, berichtet Matthias Jeschik, der Projektingenieur von Hessen Mobil, der für den Neubau der Brücke zuständig ist. Ab Montag wird das neue Fundament für die Widerlager der neuen Brücke erstellt. Sie wird von 39 auf 29 Meter verkürzt, das bedeutet, dass die neuen Widerlager mehr in Richtung Straßenmitte gebaut werden.

Fertigstellung für Mitte Oktober geplant

„Die neue Brücke wird eine Einfeld-Spannbetonbrücke, die aus Fertigteilen erstellt wird. Mitte August werden die Fertigteile eingehoben“, berichtet Jeschik. Dann muss die B452 noch einmal für ein Wochenende gesperrt werden, es wird nicht das Open-Flair-Wochenende sein, versicherten die Verantwortlichen. Für Ende Oktober ist die Fertigstellung geplant.

Baukosten von rund 1,55 Millionen Euro

Die Baukosten werden mit 1,55 Millionen Euro veranschlagt. Die Stadt Eschwege beteiligt sich mit 18,5 Prozent (286.000 Euro) an den Kosten. Der Neubau der Brücke wurde nötig, nachdem bei der letzten Hauptuntersuchung an der alten Brücke irreparable Schäden festgestellt wurden, die einen Abriss notwendig machten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Verursacherin eines Unfalls auf der B 451 in der Nähe der Firma Detec.
Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Ein 26-Jähriger bracht in einen Elektronikmarkt ein, wurde von der Polizei geschnappt und später entlassen und kam dann zum Tatort zurück.
Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.