Die Abstimmung über die neue Weihnachtsbeleuchtung in Eschwege läuft

So könnte die neue Weihnachtsbeleuchtung in Eschwege aussehen.
+
So könnte die neue Weihnachtsbeleuchtung in Eschwege aussehen.

Am Stad kann seit gestern man die beiden Deko-Varianten bewundern. Die Abstimmung erfolgt auf der Facebook-Seite der Stadtwerke.

Eschwege. Die Eschweger können über die neue Weihnachtsbeleuchtung für die Stadt abstimmen. Das Jahr neigt sich dem Ende und in wenigen Tagen werden auch in der Eschweger Innenstadt wieder die Fenster der Häuser und Geschäfte in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen. Natürlich werden die Stadtwerke Eschwege auch in diesem Jahr wieder für eine stimmungsvolle Beleuchtung der Einkaufsstraßen in der Stadt sorgen. Bevor es aber so richtig losgeht, sind die Eschwegerinnen und Eschweger gefragt!

Die Qual der Wahl des Weihnachtsglanzes

Seit dem kommenden Montag, 23. November werden am unteren Stad zwei neue Beleuchtungen für eine Woche testweise schon einmal die Adventzeit einläuten. Die Eschweger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich „Cassiopeia Rise“ und „Winter Wing“ einmal aus der Nähe anzusehen.

Mitmachen und Gutschein gewinnen

Bis zum 4. Dezember kann dann auf der Facebook-Seite der Stadtwerke Eschwege darüber abgestimmt werden, welches der beiden Motive, oder vielleicht auch beide Motive im Wechsel, ab dem kommenden Jahr am gesamten Stad für eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit sorgen. Unter allen Teilnehmern verlosen die Stadtwerke drei Eschweger Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 100 Euro für Ihren Weihnachtseinkauf.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Freiwillige Feuerwehr von Laudenbach stiftete Wippe für den Spielplatz

Die alte Wippe, auch von der örtlichen Feuerwehr gestiftet, war marode. Daher kam nun eine neue, wieder in Feuerwehr-Rot.
Freiwillige Feuerwehr von Laudenbach stiftete Wippe für den Spielplatz

Pferd in Gertenbach und Rind in Berkatal angefahren

Zwei Unfälle mit ausgebrochenen Nutztieren innerhalb von nur neun Stunden im Landkreis.
Pferd in Gertenbach und Rind in Berkatal angefahren

FWG fordert Mittel vom Land zur Abschaffung der Straßenbeiträge

Die FWG fordert in Hessisch Lichtenau ein Ende der Straßenbeiträge
FWG fordert Mittel vom Land zur Abschaffung der Straßenbeiträge

Beim „Senior Expert Service“ vermitteln Ältere ihre Erfahrungen an junge Menschen

Ob Bankdirektor oder Bäcker, Ingenieur oder Arzt: Jeder sammelt in seinem Berufsleben viele Erfahrungen. Diese sind von größtem Wert – gerade für die jüngere Generation. …
Beim „Senior Expert Service“ vermitteln Ältere ihre Erfahrungen an junge Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.