Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe und Tourist-Info präsentieren neuen Adventskalender: 24 Angebote und Gewinne

+
Johannes Siebold (Stadtmarketing), Michael Zimmermann (Geschäftsführer Pro Witzenhausen), Kerstin Walger-Wenisch und Ulrike Hasse-Walger (beide Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe Witzenhausen) stellten den neuen Adventskalender vor.

Die Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe Witzenhausen hat sich zusammen mit der Tourist-Info Witzenhausen für die Weihnachtszeit etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Erstmals gibt es in diesem Jahr einen Witzenhäuser Adventskalender.

Witzenhausen.  Der Kalender soll die Wartezeit bis zu Weihnachten verkürzen, vor allem aber Besucher in die Innenstadt anlocken. „Wir wollen mit der Aktion etwas für die Witzenhäuser Innenstadt und die Gewerbetreibenden tun”, erläutert Kerstin Walger-Wenisch von der Aktionsgemeinschaft Handel & Gewerbe Witzenhausen die Idee hinter dem neuen Adventskalender und verweist auf den Gedanken, der bereits hinter der Aktion „Heimatshoppen” stand, an der sich Witzenhausen im September erstmals beteiligt hatte.

Egbert von Bischoffshausen hat das Kalenderbild gestaltet.

Für die Gestaltung des Kalenders habe die Aktionsgemeinschaft mit Egbert von Bischoffshausen einen Künstler aus der Region gewinnen können, der das Thema Weihnachten in Witzenhausen mit dem Kalenderbild sehr individuell umgesetzt habe, berichtet Ulrike Hasse-Walger, die den Kontakt zu dem Zeichner hergestellt hatte.

Wie jeder Adventskalender hat auch der Witzenhäuser Adventskalender 24 Türchen. Doch statt Schokolade oder kleinen Geschenken verstecken sich dahinter 24 Angebote von 24 Witzenhäuser Unternehmen, von Modeboutique, über Tankstelle bis zur Pizzeria. Damit aber nicht genug, denn jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember wartet auf jeden Besitzer des Adventskalenders eine Gewinnchance. „Jeder Kalender hat eine individuelle Gewinn-Nummer”, so Walger-Wenisch. „Täglich wird eine davon von der Kirschenkönigin gezogen und der Kalenderbesitzer mit der Nummer darf sich über einen der attraktiven Preise freuen”. Die tägliche Gewinn-Nummer und die Preise werden täglich in der Tourist-Info oder unter www.Witzenhausen-erleben.de bekannt gegeben.

Erhältlich ist der Kalender in allen teilnehmenden Geschäften sowie in der Tourist-Info am Marktplatz. „Wir hoffen, dass bis zum 1. Dezember alle Kalender vergriffen sind”, so Walger-Wenisch. Sollten von den 5.000 Stück am 1. Dezember noch welche übrig sein, werden diese auf dem Weihnachtsmarkt verteilt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Kassel

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Ab sofort können sich Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout ihren ambulanten Therapieplatz bundesweit suchen – und müssen doch das Haus nicht verlassen. …
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck
Homberger Anzeiger

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Für Kinder in Not: In Fritzlar gibt’s jetzt LEON-Hilfe-Inseln
Domstadt Nachrichten

Für Kinder in Not: In Fritzlar gibt’s jetzt LEON-Hilfe-Inseln

13 Geschäfte, Institutionen, Dienstleistungsbetriebe, Arztpraxen etc. machen mit bei dem Projekt, das Kindern (und auch Eltern) mehr Sicherheit geben soll.
Für Kinder in Not: In Fritzlar gibt’s jetzt LEON-Hilfe-Inseln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.