Fahren unter Alkohol: Vier Führerscheine sichergestellt

Insgesamt vier Führerscheine wurden nach Trunkenheitsfahrten im Werra-Meißner-Kreis sichergestellt.

Werra-Meißner - Unter Alkoholeinfluss stehend befuhr gestern Abend, um 19.10 Uhr, ein 43-jähriger Pkw-Fahrer aus Weißenborn die Freiherr-vom-Stein-Straße in Eschwege. Dabei überfuhr er mit dem Auto eine Querungshilfe, die sich in Höhe der Pontanistraße befindet. Dabei wurde der Unterboden des Autos derart beschädigt, dass das Öl auslief. Da aber auch das vordere Kennzeichen verloren ging, konnte der flüchtige Fahrer ermittelt werden, der laut Test mit ca. 0,8 Promille unterwegs war. Der Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt.

Um 14.58 Uhr befuhr gestern Nachmittag eine 68-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Wehretal die Landstraße in Reichensachsen. Beim Abbiegen in die Ernst-Reuter-Straße kam sie mit dem Auto von der Straße ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Von dort setzte sie die Fahrt fort in Richtung Anhalter Weg, wo sie gegen ein weiteres Verkehrsschild und anschließend in eine Hecke fuhr. Die Fahrerin stand dabei erheblich unter Alkoholeinfluss (ca. 3 Promille). Die Ermittlungen ergaben weiterhin, dass sie kurz zuvor im Bereich der Bahnhofstraße in Reichensachsen eine weitere Unfallflucht begangen hatte, nachdem sie dort ein Fahrzeug beim Abbiegen touchierte. Sachschaden insgesamt: ca. 3000 Euro. Sicherstellung des Führerscheins und Blutentnahme folgten.

Wegen Trunkenheit und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt die Polizei gegen einen 34-Jährigen aus Eschwege, der gestern Mittag mit seinem Pkw im offensichtlich stark betrunkenen Zustand auf ein Firmengelände im Eschwege gegen dort gelagerte Paletten fuhr. Der Fahrer, der dann zu Fuß unterwegs war, konnte später im Bereich Südring zu Fuß angetroffen werden. Einen Alkoholtest verweigerte er; eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Da er bereits vor der Trunkenheitsfahrt in der Eschweger Innenstadt (Stad) durch Beleidigungen auffiel, erwarten ihm auch diesbezüglich entsprechende Anzeigen.

Um 21.16 Uhr wurde gestern Abend ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau im Mühlweg in Hessisch Lichtenau angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss unterwegs war, was der durchgeführte Test mit ca. 2,4 Promille bestätigte. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher haben keine Ferien

Gerade im Sommer geht es für viele ab ins Ausland, weit weg von der heimischen Wohnung und das herrliche Wetter genießen. Damit man bei der Rückkehr keine böse …
Einbrecher haben keine Ferien

Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Vom 28. Juli bis zum 5. August treffen sich Jugendliche aus Weißrussland, Polen, Schottland, Estland sowie aus Deutschland auf Burg Ludwigstein zur 60. Europäischen …
Europäische Jugendwoche feiert Jubiläum

Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Das Wohnmobil einer niederländischen Familie blieb wegen einem Kabelbrand an der A7 liegen
Wohnmobil bleibt mit Kabelbrand an A7 liegen

Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Die Projekte Sportpass und Freiwilliges Sozialeses Schuljahr sind im Finale des Demografiepreises Hessen.
Zwei Projekte aus dem Werra-Meißner-Kreis im Finale des Demografiepreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.