Angeblich stand Reh im Weg: Betrunkener fährt mit Pkw in Graben

+

Ein betrunkener 23-Jähriger landete mit seinem Pkw im Graben, nachdem angeblich ein Reh auf der Straße stand, so seine Ausrede.

Witzenhausen. Ein 23-jähriger Mann aus Witzenhausen befuhr die L 3238 von Ermschwerd nach Stiedenrode, als angeblich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Er versuchte auszuweichen, kam hierbei aber infolge Alkoholeinwirkung nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Flutgraben liegen. Der Mann blieb selbst unverletzt, seine 22-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Eine Zusammenstoß mit einem Reh fand offensichtlich nicht statt. Beim dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Sachschaden beträgt 3.500 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Bitte nicht füttern: Dass für Enten und Schwäne Gefahr entsteht, wenn sie mit Brot gefüttert werden, ist Vielen nicht bewusst. Hinweisschilder in Witzenhausen sollen nun …
„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Baumer-Azubis bringen Gelände der Kita Mauerstraße auf Vordermann

18 Auszubildende von Baumer Motion Control haben auf dem Außengelände der Kita Mauerstraße kräftig angepackt. Die Aktion war Teil der Azubi-Woche.
Baumer-Azubis bringen Gelände der Kita Mauerstraße auf Vordermann

Die 15-Jährige Nora Islei schreibt ihre Songs selbst

Nora istlei ist gerade einmal 15 Jahre jung und schreibt schon ihre eigenen Songs. Auf dem Almeröder-Heimatfest begeisterte sie damit das Publikum
Die 15-Jährige Nora Islei schreibt ihre Songs selbst

Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Diacom Altenhilfe und BKK starten Märchenprojekt in Altenheimen.
Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.