Angriff an Haltestelle in Eschwege: Täter sollen Pfefferspray und Messer benutzt haben

Bei einem Streit an einer Haltestelle in Eschwege wurde ein Jugendlicher verletzt und zwei festgenommen

Eschwege. Am Donnerstagabend gerieten gegen 20.15 Uhr drei junge Männer in der Reichensächser Straße in Eschwege an der Bushaltestelle Höhe Schwimmbad in eine Auseinandersetzung. Die Polizei in Eschwege konnte später einen 22-Jährigen und einen 17-Jährigen, beide aus Eschwege, vorläufig festnehmen die im Verdacht stehen, einen 19-Jährigen aus Wehretal mit einem Messer bedroht und mit Pfefferspray angegriffen zu haben.

Gegen 20.15 Uhr meldeten mehrere Zeugen bei der Polizei, dass es offenbar in einer 3-köfpigen Personengruppe an der Bushaltestelle nahe Schwimmbad zu Streitereien gekommen sei. Eine Person sei dabei auch verletzt worden. Bei Eintreffen am Geschehensort trafen die Beamten auf einen 19-Jährigen aus Wehretal der angab, von zwei Personen Pfefferspray abbekommen zu haben und zuvor auch mit einem Messer bedroht worden zu sein. Die beiden 22 und 17 Jahre alten Tatverdächtigen waren zu dem Zeitpunkt bereits flüchtig.

Während der 19-Jährige dann von einem hinzugerufenen Rettungswagen und später im Krankenhaus kurzeitig behandelt werden musste, führten die weiteren Ermittlungen dann zu der Wohnadresse des 22-Jährigen, wo dann die beiden Tatverdächtigen angetroffen und vorläufig festgenommen werden konnten. Zu den Motiven, die zu der körperlichen Auseinandersetzung führten ist derzeit noch nichts bekannt. Die beiden Tatverdächtigten wurde später nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei in Eschwege ermittelt nun gegen den 22-Jährigen und den 17-Jährigen u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Rubriklistenbild: © jinga80 - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf: Schürzebergtunnel am Mittwoch voll gesperrt

Vollsperrung des Schürzebertunnels wegen Reinigungsarbeiten
Bad Sooden-Allendorf: Schürzebergtunnel am Mittwoch voll gesperrt

B80 bei Gertenbach ab 2. November halbseitig gesperrt

B80 ist vom 2. November bis 18. Dezember halbseitig bei Gertenbach gesperrt
B80 bei Gertenbach ab 2. November halbseitig gesperrt

Hessisch Lichtenaus Feuerwehr hat neue Fahrzeuge bekommen

Bei der Feuerwehr in Hessisch Lichtenau gibt es endlich die neue Drehleiter
Hessisch Lichtenaus Feuerwehr hat neue Fahrzeuge bekommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.