Annika Möller absolvierte ihre Ausbildung mit 1,0

+

Annika Möller absolvierte ihre Ausbildung bei Frölich-Reisen in Hessisch Lichtenau mit 1,0

Hessisch Lichtenau. "Also so hat mein Zeugnis nie ausgesehen", sagt Bernd Frölich – Geschäftsführer des Lichtenauer Busunternehmens Frölich-Reisen GmbH – beim Blick auf das Zeugnis seiner Angestellten Annika Möller. Sie hat in diesem Jahr ihre Ausbildung als Bürokauffrau mit 1,0 bestanden.

"Ich war zwar in der Schule auch schon ganz gut, und hatte im Abi einen Notenschnitt von 2,0 – doch damit hatte ich auch nicht gerechnet", so die 25-Jährige.

Duale Ausbildung

Und Annika Möller weiter: "Bei Frölich kam man mir bezüglich meiner Ausbildung immer sehr entgegen – gerade in der Prüfungszeit. Und auch in der Herwig-Blankertz-Schule war der Unterricht gut, zumal wir nur zu siebt in der Klasse waren", erklärt Möller.Während ihrer Ausbildung arbeitete sie an drei Tagen pro Woche im Büro und besuchte an zwei Tagen die Schule.

Annika wird nachder Ausbildung übernommen

Bernd Frölich hat Annika Möller nach der Ausbildung natürlich übernommen. Möller selbst möchte in Zukunft noch ein Abendstudium im Bereich Bilanzbuchhaltung absolvieren, doch das habe noch ein wenig Zeit.

Jetzt will sie sich erst einmal auf ihre Arbeit bei Frölich konzentrieren, da sie sich im Unternehmen gut aufgehoben fühlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Im Februar 2021 sollen die ersten Kinder in die neue Kita in Eschwege einziehen.
Erster Spatenstich für neue Kita in Eschwege gefeiert

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

Betrüger fragte in Witzenhausen nach Elektroschrott und beraubte das Opfer

Zeugenaufruf: In Witzenhausen beklaute ein unbekannter Täter einen Mann indem er nach Elektroschrott an der Haustür fragte
Betrüger fragte in Witzenhausen nach Elektroschrott und beraubte das Opfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.