Die Arche in Hessisch Lichtenau hat ihr Hilfsangebot geändert

Die Arche in Hessisch Lichtenau hat ihr Angebot angepasst und hilft allen Menschen in Notsituationen. Erreichbar ist die Arche unter 05602 915788.
+
Die Arche in Hessisch Lichtenau hat ihr Angebot angepasst und hilft allen Menschen in Notsituationen. Erreichbar ist die Arche unter 05602 915788.

Jeder, der in Hessisch Lichtenau Hilfe beim Einkauf oder bei Konflikten und andern Dingen benötigt, bekommt Unterstützung von der Arche.

Hessisch Lichtenau. Derzeit ist auch die Arche in Hessisch Lichtenau geschlossen. Trotzdem bieten die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter weiterhin Unterstützung an. Jeder, ob Schulkind oder Senior, kann sich in akuter Notsituation an die Arche wenden. „Wir bieten Vermittlung von Einkäufen und Besorgungen sowie Gespräche bei Krisen und Konflikten. Für Hilfe bei Einkäufen suchen wir noch Ehrenamtliche, die fit genug für diesen Dienst sind“, erklärt Lina Schräder von der Arche in Hessisch Lichtenau. Ältere und Hilfsbedürftige können telefonisch Hilfe erfragen. Die Arche übernimmt eine Vermittlerfunktion. „In schwierigen Zeiten bleiben zwischenmenschliche Konflikte nicht aus. Montag, Mittwoch und Freitag stehen unsere Sozialpädagoginnen telefonisch für Gespräche und Beratung in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung. Gemeinsam suchen wir nach gangbaren Wegen und werden versuchen zu helfen“, so Schräder. Da die Schulkindbetreuung zurzeit nicht stattfinden kann, steht man auch für die Fragen und Sorgen der Kinder da. Gemeinsam sind Krisen leichter zu durchleben. Die Arche kann auch bei einer Weitervermittlung behilflich sein. Sie erreichen die Arche unter 05602 915788 oder 0175 7928840 oder auch per Mail über info@arche-heli.de oder auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Der Pumptrack in Sontra wird nur einer von viern in Deutschland sein, der beleuchtet ist
Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Die Tauchplane am Eschweger Ufer des Werratalsees wird derzeit installiert.
Eschwege bekommt Badespaß mit See im See

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.