Asylbewerber mit Messer verletzt

+
luisrsphoto - Fotolia.com

Auseinandersetzung in der Landesaufnahmebehörde Friedland

Friedland. In einem Wohngebäude der Landesaufnahmebehörde Friedland (Kreis Göttingen) ist nach ersten Erkenntnissen am Mittwoch, gegen 17.55 Uh,r ein 24-jähriger Asylbewerber aus Pakistan von einem 27 Jahre alten Landsmann mit einem Messer angegriffen und im Oberkörper erheblich verletzt worden. Die genaueArt der Verletzungen ist noch Bestandteil der Ermittlungen.

Dem Angriff soll nach derzeitigem Stand ein verbaler Streit vorausgegangen sein, dessen Inhalt noch unklar ist.

Das 1. Fachkommissariat hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen, um den genauen Geschehensablauf, die Hintergründe der Tat und ein mögliches Motiv zu klären. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche Täter festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.