Auffahrunfall, Sachbeschädigung und versuchter Einbruch im Kreis

+

In Eschwege und Hessisch Lichtenau ereigneten sich am Wochenende wieder einige Unfälle. Ein Rehbock wurde getötet, verletzt wurde niemand.

Eschwege. Zu einem Auffahrunfall kam es gestern um 13.30 Uhr an der Kreuzung Niederhoner Straße/Kuhtrift. Ein 60-jähriger Autofahrer aus Eschwege fuhr auf der Niederhoner Straße stadtauswärts und musste an der Kreuzung verkehrsbedingt anhalten. Ein direkt hinter ihm fahrender, 23-jähriger Mann aus Eschwege erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Der Sachschaden beträgt 1500 Euro.

Ein 38-jähriger Autofahrer aus Kirchgandern ist heute Morgen um 06.00 Uhr auf der B 27 mit einem Rehbock kollidiert. Der Mann war mit seinem Pkw zwischen Albungen und Eltmannshausen unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße lief. Der Rehbock wurde durch den Aufprall getötet, am Pkw entstanden 4000.- Euro Sachschaden.

Bei mindestens sechs Fahrzeugen ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag der Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen worden. Die Fahrzeuge standen alle in der Langemarkstraße in Eschwege geparkt. Im Einzelfall handelte es sich um einen schwarzen VW Golf, einen schwarzen Ford Focus, einen grauen Peugeot 207, einen grauen Fiat 500, einen grauen Opel Agila und einen blauen Opel Corsa. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 1500.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Ein bisher unbekannter Täter hat gestern Morgen um 05.05h versucht ein Ladengeschäft am Platz der Deutschen Einheit in Eschwege aufzubrechen. Der Täter hat mit einem Hebelwerkzeug mehrere Male versucht, die Eingangstür aufzubrechen. Die Wohnung des Besitzers befindet sich direkt über dem Laden. Durch die Hebelgeräusche wurde die Ehefrau des Besitzers wach und ging auf den Balkon, um nach der Ursache zu sehen. Dabei konnte sie dann eine männliche Person vom Tatort weglaufen sehen. Anschließend stieg der Mann auf einen Roller und fuhr in unbekannte Richtung davon. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Männliche Person, 18-20 Jahre alt, ca. 170cm groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem dunklen Kapuzenshirt (die Kapuze über den Kopf gezogen). In der linken Hand trug er einen runden Gegenstand, ähnlich einem Beutel. Das Kennzeichen des Rollers konnte nicht abgelesen werden. An der Eingangstür entstand Sachschaden in Höhe von 250.- Euro. Hinweise an die Kripo Eschwege unter 05651/925-0.

Hessisch Lichtenau. Ein 67-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau fuhr um 13.35 Uhr in Hessisch Lichtenau von der Richard-Wolf-Straße kommend in Richtung Rexinger Straße. Als er bemerkte, dass es sich bei der Rexinger Straße um eine Sackgasse handelt, wollte er seinen Pkw wenden. Er fuhr zunächst vorwärts in eine Grundstückseinfahrt und anschließend wieder rückwärts auf die Straße. Dabei stieß er gegen einen geparkten Pkw. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Durch Zeugenaussagen konnte der Fahrer schnell ermittelt werden. Bei der Befragung wurde ein deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,89 Promille. Das hatte die Sicherstellung seines Führerscheins und eine Blutentnahme zur Folge. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Historie trifft Zukunft: Oldtimer-Rallye machte Halt im Autohaus Stöber

Wenn die Historie auf die Zukunft trifft, dann kann nur eines in Bad Sooden-Allendorf sein: Die Oldtimer-Rallye. Denn diese machte am Sonntag beim Autohaus Stöber Halt. …
Historie trifft Zukunft: Oldtimer-Rallye machte Halt im Autohaus Stöber

Street Art für Kids auf Eschweges Straßen

Die Stadt verschenkt Straßenmalkreide, damit Kinder und Jugendliche auf Straßen und Plätzen kreativ werden können.
Street Art für Kids auf Eschweges Straßen

Retterode: Unbekannte hebelten Zigarettenautomaten von der Hauswand

Zwischen Montagabend 20 Uhr und Dienstmorgen 10.30 Uhr haben unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten im Hessisch Lichtenauer Ortsteil Retterode gewaltsam von einer …
Retterode: Unbekannte hebelten Zigarettenautomaten von der Hauswand

Klein-Lkw war mit 107 Prozent Gewichts-Überladung unterwegs

Mit 7260 Kilogramm war das Auto deutlich über den zugelassenen 3500 Kilogramm Gesamtgewicht unterwegs. Der Fahrer war in Harmuthsachsen in einen Verkehrsunfall …
Klein-Lkw war mit 107 Prozent Gewichts-Überladung unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.