Auszeichnungen für Wanfrieder Beherbergungsbetriebe

+
Bürgermeister Wilhelm Gebhard (v.l.) händigte Astrid Kalden, Andrea Beckers, Helga Balzhäuser sowie Ilse von Scharfenberg im Garten des Leistersberghauses die Urkunden aus.

Insgesamt vier Wanfrieder Beherbungsbetriebe konnten sich kürzlich über Auszeichnungen durch den Deutschen Tourismusverbandes freuen.

Wanfried - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde konnte Bürgermeister Wilhelm Gebhard an insgesamt vier Wanfrieder Beherbergungsbetriebe Urkunden des Deutschen Tourismusverbandes übergeben, die sich einer freiwilligen Qualitätsprüfung durch die GrimmHeimat NordHessen gestellt haben.

So wurden die Beherbergungsbetriebe „Leistersberghaus“, das Ferienhaus „Kleines Glück“, die Ferienwohnung „Balzhäuser“ sowie die Ferienwohnungen „Rittergut Kalkhof“ nach den Richtlinien des Deutschen Tourismusverbandes klassifiziert.

Während die drei letztgenannten Einrichtungen sich bereits einer erneuten Nachklassifizierung unterzogen haben und damit drei weitere Jahre mit den Sternen werben dürfen, war das „Leistersberghaus“ der Familie Kalden erstmals mit am Start. Und das mit großartigem Erfolg. Denn diese Unterkunft, die am Waldrand oberhalb von Wanfried mit herrlichem Blick auf das Werratal liegt, hat die höchste Klassifizierungsstufe für Ferienhäuser vom DTV erhalten und ist damit eines von nur zwölf Häusern in ganz Nordhessen, wie die Regionalmanagement NordHessen GmbH bestätigte, die die Region unter der Dachmarke GrimmHeimat NordHessen vermarktet. „Über diese hohe Auszeichnung darf sich ganz Wanfried freuen“, waren sich alle Beteiligten der Feierstunde einig.

„Eine Unterkunft mit der höchsten Sterneklassifizierung in der Kommune zu haben, hat positive Ausstrahlung auf den Tourismus in der Region insgesamt sowie auf alle anderen Betriebe“, so Gebhard. Das Ferienhaus „Kleines Glück“ der Eheleute Beckers erhielt vier Sterne, die Ferienwohnung Balzhäuser wurde mit drei Sternen ausgezeichnet und die drei Ferienwohnungen im Rittergut Kalkhof bekamen zwei mal vier und einemqal drei Sterne. „Der Landtourismus in Deutschland erfreut sich steigender Beliebtheit, wie den aktuellen Statistiken zu entnehmen ist. Die Gäste achten einerseits auf die Klassifizierungen und andererseits auf die Bewertungen,“ wie Ute Schulte von der GrimmHeimat NordHessen, bestätigt.

Bürgermeister Wilhelm Gebhard würdigte das Engagement aller Beherbergungsbetriebe in Wanfried und in den Stadtteilen. „Nicht nur die aktuell zwölf klassifizierten Beherbergungsbetriebe in Wanfried und in den Stadtteilen, sondern alle Betriebe leisten eine wertvoolle Arbeit, damit sich Touristen wohlfühlen“, so Gebhard abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt in Hessisch Lichtenau gerettet

Das Steinwegcenter in Hessisch Lichtenau springt beim Weihnachtsmarkt ein
Weihnachtsmarkt in Hessisch Lichtenau gerettet

Ministerpräsident empfängt hessische „Hoheiten“

Das Wiesbadener Schloss Biebrich war an diesem Samstag ganz in der Hand der hessischen „Hoheiten“. Rund 90 Majestäten und „gekrönte Häupter“ mitsamt Begleitpersonen aus …
Ministerpräsident empfängt hessische „Hoheiten“

Jugendliche Taxidiebe in Haft

In der Nacht vom 5. auf 6. November wurden in Eschwege zwei Taxis entwendet. Mit einem der Autos sind die jugendlichen Täter bis in die Schweiz geflüchtet, wo sie …
Jugendliche Taxidiebe in Haft

Stadtverordnetenversammlung gibt grünes Licht für Aldi-Umzug 

Seit Jahren beschäftigt die Frage nach einem neuen Standort für den Discounter Aldi die politischen Gremien in der Kirschenstadt. In der jüngsten …
Stadtverordnetenversammlung gibt grünes Licht für Aldi-Umzug 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.