Autoausstellung und Verkaufsoffener locken Tausende nach Eschwege

Die Eschweger Automobilausstellung und der verkaufsoffene Sonntag lockten tausende Besucher in die Eschweger Innenstadt - und die bekamen dort alerhand geboten. Fotos: Renneberg
+
Die Eschweger Automobilausstellung und der verkaufsoffene Sonntag lockten tausende Besucher in die Eschweger Innenstadt - und die bekamen dort alerhand geboten. Fotos: Renneberg

Die Eschweger Automobilausstellung und der verkaufsoffene Sonntag haben bei bestem Wetter tausende Besucher in die Eschweger Innenstadt gelockt.

Eschwege. Schicke Autos, offene Geschäfte und allerbestes Wetter - diese Kombination lockte am Sonntag tausende Besucher in die Eschweger Innenstadt. Bereits um die Mittagszeit waren die Straßen gut gefüllt, am frühen Nachmittag zog der Besucherstrom dann nocheinmal merklich an.

Dafür sorgte nicht zuletzt das starke Angebot der Autohäuser aus Eschwege und Umgebung, die an Stad, Obermarkt und Marktplatz gut 120 aktuelle Modelle präsentierten - vom Kleinstwagen über sportliche Flitzer und geräumige Limousinen bis hin zum Kleinbus oder Camper. Wer sich einen Überblick verschaffen wollte, was die Automobilszene diesen Sommer zu bieten hat, der war in Eschwege genau richtig. Zudem standen die Autohäuser mit zahlreichen Mitarbeitern bereit, um die Besucher über technische Details, Finanzierungskonditionen und vieles mehr zu informieren. Und wer beim sonntäglichen Kaiserwetter einfach mal ein Foto von sich im schicken Cabrio machen wollte, war ebenso gerne gesehen. Gegenüber dem vergangenen Jahr hatten die Autohäuser ihre Fuhrparks nocheinmal ordentlich aufgestockt. Mehr Quantität bedeutete aber keinesfalls weniger Qualität: Neben Klassikern und Dauerbrennern waren auch zahlreiche neue Modelle in der Altstadt zu bewundern.

Lange Schlangen an den Gastronomie-Ständen und vor den Eiscafés

Zudem hatte ein Großteil der Geschäfte für die Gäste geöffnet. Die kamen längst nicht nur aus Eschwege und Umgebung, sondern auch aus den angrenzen Landkreisen und den umliegenden Bundesländern - davon zeugten die zahlreichen auswärtigen Kennzeichen auf den Parkplätzen der Stadt. Die Gäste flanierten allerdings nicht nur über die Eschweger Automobil-Ausstellung und nutzten den verkaufsoffenen Sonntag für den ein oder anderen Einkauf - an den Gastronomieständen und vor den Eiscafés bildeten sich lange Schlagen und im Außenbereich der Restaurants, Bars und Cafés war zeitweise kaum noch ein Platz zu ergattern.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Pipes and Drums Band "The Gordons Pikes" aus Gertenbach. Sie waren in den Straßen und Gassen der Altstadt unterwegs und brachten echtes Highland-Flair ins Werratal.

Darüber hinaus feiern die Geschäftstreibenden in der Thüringer Straße ihr alljährliches Straßenfest und zeigen dabei, was die Geschäftsmeile zu bieten hat. Damit Einheimische und Gäste beides miteinander verbinden konnten, gab es eine direkte Busverbindung zwischen dem Schlossplatz und der Thüringer Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

VR Bank sammelt Hilfsgüter für Kinder in Rumänien

Mitarbeiter und Kunden der VR Bank Werra Meißner und Bad Hersfeld sammeln Kleidung und Spielzeug für rumänische Kinder, die in Armut leben.
VR Bank sammelt Hilfsgüter für Kinder in Rumänien

Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Die geführten Wanderungen rund um Weißenborn sind aufgrund des vorangeschrittenen Blütenstands der Märzenbecher auf einen früheren Zeitpunkt verschoben.
Zu den Märzenbechern: Wanderungen rund um Weißenborn vorverlegt

Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Hessisch Lichtenau bekommt einen größeren Regelkindergarten und einen Waldkindergarten
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Um nachzuweisen, dass man zu einem Haushalt oder einer  Familie gehört, sollte man immer seinen Ausweis mit sich führen
In Corona-Zeiten sollte man immer einen gültigen Ausweis mit sich führen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.