Autohaus König am Hessenring stellte neuen Ford Kuga vor

+
Verkaufsleiter Uwe Ebenau und Marketingleiterin Thekla Rabe präsentierten am Samstag den neuen Ford Kuga im Autohaus König am Hessenring.

Am Samstag nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, den neuen Ford Kuga bei dessen Vorstellung im Autohaus König am Hessenring unter die Lupe zu nehmen.

Eschwege. Reger Betrieb herrschte am Samstag im Autohaus König am Hessenring bei der Vorstellung des neuen Ford Kuga - "dem meistverkauften SUV des Jahres 2016", wie Verkaufsleiter Uwe Ebenau betonte.

Den Kuga gibt es jetzt erstmals auch als Sportvariante. Diese sogenannte ST-Line kommt mit Leichtmetallfelgen und speziellem Body-Styling-Kit daher. Bei den Motorenpalette können die Kunden aus je drei Diesel- und Benzinmotoren wählen, die zwischen 120 und 182 PS auf die Straße bringen. Hinzu kommen auf Wunsch intelligenter Allradantrieb sowie ein modernes SYNC3-Infotainment-System, das eine Konnektivität mit Apple- und Android-Smartphones bietet und die Stimme des Fahrers erkennt.

Bei den Besuchern kam der Kuga sichtlich gut an - "unsere Verkäufer sind gut ausgelastet", freute sich Marketingleiterin Thekla Rabe.

Ford Kuga wird auch bei der EAA zu sehen sein

Neben dem neuen Kuga sowie weiteren aktuellen Ford-Modellen wartete zudem ein Gewinnspiel auf die Gäste: Am Glücksrad konnten sie ein Wochenende mit dem neuen Ford Kuga gewinnen. Für den kleinen Hunger hatte das Autohaus König einen Hotdog-Stand sowie ein Kuchenbuffet aufgebaut.

Auszubildende Anna-Maria Görke (li.) und Service-Assistentin Birgit Ruhland am gut frequentierten Hotdog-Stand im Autohaus König am Hessenring.

Wer die Gelegenheit verpasst hat, den neuen SUV aus dem Hause Ford mal genau unter die Lupe zu nehmen, kann das schon bald nachholen. Bei der Eschweger Automobilausstellung am 23. April wird das Autohaus König den Kuga ebenfalls prominent präsentieren. Zudem kündigte Uwe Ebenau bereits an, dass auch der neue Ka+ in der Eschweger Innenstadt zu sehen sein wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte durch einem Unfall in Grebendorf

Am Samstag kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten, zum Teil schwer, in Grebendorf
Mehrere Verletzte durch einem Unfall in Grebendorf

Wegen fehlender TÜV-Plakette versuchte ein Mann unter Drogeneinfluss sein Kennzeichen abzuschrauben

Mann versuchte unter Drogeneinfluss sein Kennzeichen zu entfernen, da sein Auto keine TÜV-Plakette mehr hatte
Wegen fehlender TÜV-Plakette versuchte ein Mann unter Drogeneinfluss sein Kennzeichen abzuschrauben

Braugerste-Lehrpfad in diesem Jahr in Bad Sooden-Allendorf

Zum dritten Mal gibt es den Braugerste-Lehrpfad der Eschweger Klosterbrauerei, diesesmal zwischen BSA und Wahlhausen.
Braugerste-Lehrpfad in diesem Jahr in Bad Sooden-Allendorf

Museumsverbund stellte neue Broschüre vor

Alles rund um die Museen und Erlebnisorte im Kreis gibt es in der Broschüre zu finden.
Museumsverbund stellte neue Broschüre vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.