Autohaus Rabe präsentierte am Wochenende neue Peugeot-Modelle

(V.li.) Vertriebsleiter Ilja Ruch-Bredow, Marketingleiterin Thekla Rabe, Verkäufer Tim Przetak und Geschäftsführer Georg Rabe mit den neuen Peugeot-Modellen Traveller und 3008. Fotos: Renneberg
+
(V.li.) Vertriebsleiter Ilja Ruch-Bredow, Marketingleiterin Thekla Rabe, Verkäufer Tim Przetak und Geschäftsführer Georg Rabe mit den neuen Peugeot-Modellen Traveller und 3008. Fotos: Renneberg

Mit einer zweitägigen Sonderschau hat das Autohaus Rabe am Samstag und Sonntag die neuen Peugeot-Modelle Traveller und 3008 vorgestellt.

Eschwege. Mit einer zweitägigen Sonderschau hat das Autohaus Rabe am Wochenende die neuen Peugeot-Modelle Traveller und 3008 vorgestellt. Bei den zahlreichen Besuchern stießen sowohl der Van als auch der Kompakt-SUV auf reges Interesse. Beide Modelle standen in verschiedenen Farben und Motorvarianten bereit, und das Team um Inhaber Sven Rabe stand den Gästen für ausführliche Erläuterungen sowie Probefahrten zur Verfügung. Wer den SUV einmal im Gelände erleben wollte, konnte dies auf dem eigens aufgeschütteten Offroad-Parcours tun. "Der wird über die Sonderschau hinaus erhalten bleiben", kündigte Marketingleiterin Thekla Rabe an - so haben Kunden auch künftig die Möglichkeit, die SUV-Modelle von Peugeot direkt vor Ort auf ihre Geländegängigkeit hin zu testen.

Um eine Probefahrt mit dem neuen 3008 zu machen, mussten die Gäste das Autohaus am Wochenende aber gar nicht mal verlassen. Mit einer Virtual-Reality-Brille konnten sich die Besucher einen Eindruck von dem Kompakt-SUV machen - Geländetouren standen dabei ebenso zur Auswahl wie Autobahn- oder Stadtfahrten.

Thekla Rabe und Vertriebsleiter Ilja Ruch-Bredow zeigten sich mit dem Ablauf und dem Besuch der Sonderschau voll und ganz zufrieden. Dazu trugen auch die Landfrauen aus Niederhone mit ihrem Kuchen- und Tortenbuffet sowie frisch gekochtem Kaffee bei. Zudem warteten kalte Getränke, heißer Glühwein und frische Bratwurst vom Grill auf die Besucher. Die waren am Samstag und Sonntag bunt gemischt. "Wir haben viele treue Stammkunden, aber ich treffe auch immer wieder auf neue Gesichter", sagte Thekla Rabe.

Für die Kinder standen an beiden Tagen eine Hüpfburg, Kettcars und eine Pferdekutsche bereit. Zudem konnten sich die Kleinen beim Ponyreiten davon überzeugen, dass Fortbewegung auch mit wenigen Pferdestärken Spaß machen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Nach der Aufgabe des alten Standortes ist die Brennholz-Abteilung der Werraland-Werkstätten nun wieder in Eschwege in der Thüringer Straße zu finden.
Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

50 neue Stellen: Finanzamt Eschwege-Witzenhausen bekommt weitere Arbeitsplätze

In Eschwege werden im Finanzamt 50 neue Stellen im Zeuge der neuen Grundsteuerreform.
50 neue Stellen: Finanzamt Eschwege-Witzenhausen bekommt weitere Arbeitsplätze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.