B249: Abfahrt nach Niederhone ab Mittwoch voll gesperrt

+

Die Abfahrt nach Niederhone wird wegen Bauarbeiten auf der B249 ab Mittwoch voll gesperrt. Davon ist auch die Stadtbus-Linie 3 betroffen.

Eschwege. Aufgrund fortschreitender Baumaßnahmen auf der Bundesstraße 249 zwischen "Weidenhäuser Kreuz" und Niederhone wird die Rampe/Abfahrt nach Niederhone vom 17. bis voraussichtlich 27. August für den Verkehr voll gesperrt.

Die Umleitung ist ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer, die Jestädt oder Niederhone ansteuern, werden weiter auf der B 249 in Richtung Eschwege und nahe der Kaniabrücke über den Mönchewinkel und die Thüringer Straße geführt. Zeitgleich wird die B 249 zwischen Weidenhäuser Kreuz und Eschwege in Fahrtrichtung Eschwege halbseitig gesperrt und saniert.

Während dieser Zeit kann die Stadtbus-Linie 3 - auch im Zusammenhang mit der Vollsperrung der "Jestädter Brücke" - den Stadtteil Niederhone nicht bedienen. Ersatzweise kann der Stadtbus der Linie 4 oder der Cantus R7 genutzt werden.

Weitere Informationen zu den Änderungen finden Sie im Internet unter www.nvv.de. Individuelle Auskünfte gibt es am NVV-Service-Telefon gebührenfrei unter 0800-9390800.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.