Bahnhof in Bad Sooden-Allendorf: Unterführung ist im schlechten Zustand

+
Hier ist bereits ein Stück vom Beton mit Putz von der Decke gefallen. (V.li.) Winfried Donow (Lokale Agenda 21), Stadtrat Günter Leis, Bauamtsleiter Helmut Franke und Bürgermeister Frank Hix beanstanden den Zustand der Bahnhofunterführung in Bad Sooden-Allendorf.

Ein Neubau der Bahnunterführung in Bad Sooden-Allendorf müsste aus Sicht der Stadt dringend her. Denn der Eingang zur Badestadt hinterlässt keinen guten Eindruck.

Bad Sooden-Allendorf. Der Putz brökelt, die Fliesen an der Wand platzen ab, von der Decke tropft das Wasser – die Unterführung am Bahnhof in Bad Sooden-Allendorf ist nicht im besten Zustand. Die Stadt und die Mitglieder der Lokalen Agenda wollen das so nicht mehr länger hinnehmen. „Der Bahnhof ist der erste Eindruck für jeden, der unsere Kurstadt besucht. Dafür ist dieser Zustand nicht förderlich”, sagt Bürgermeister Frank Hix. Erster Stadtrat Günter Leis ergänzt: „Viele Ehrenamtliche bemühen sich, die Stadt und auch den Bahnhof sauber zu halten. Und dann gibt es diese Unterführung. ”

Das Problem: Für eine Sanierung des Brückenbauwerks ist die Deutsche Bahn zuständig. Laut Bauamtsleiter und Agendamitglied Helmut Franke sagte diese bereits vor zwei Jahren einen geplanten Neubau zu. Sanierungsfähig sei das Bauwerk nicht mehr. Vor Jahren wurde der Bahnhof komplett barrierefrei gestaltet. Mit einer Sanierung der Unterführung wolle man warten, bis auch die Gleise neu gemacht werden würden. Zwischenzeitlich seien aber wichtigere Sanierungen und Neubauten von Brückenbauwerken aufgetreten, sodass das Problem in Bad Sooden-Allendorf vorläufig nicht finanziell zu stemmen sei.

Aufgeben wollen Hix und Co. aber nicht. „Wir werden weiter mit der Bahn in Kontakt bleiben und auf das Problem aufmerksam machen”, so der Bürgermeister. In der Zwischenzeit wurden durch die Stadt Hinweisschilder aufgestellt, die deutlich machen, dass die Stadt für diesen Bereich keine Verantwortung trägt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschwege hat ein neues Museum für Gartenkultur

Exponate aus zwei Jahrhunderten Gartenkultur hat Kornelia Müller für ihr Museum zusammen getragen.
Eschwege hat ein neues Museum für Gartenkultur

Vernetzungstreffen der Kultur-Vereine in Meinhard-Grebendorf

Beim Vernetzungstreffen der Kulturvereine in Grebendorf ging es auch um die ungeliebte GEMA.
Vernetzungstreffen der Kultur-Vereine in Meinhard-Grebendorf

Gemeinde Meinhard stellt sich einstimmig gegen Straßenausbaubeiträge

Die Gemeindevertretung Meinhard hat dem Haushaltsplan für 2018 einstimmig zugestimmt. Auch über die Straßenausbaubeiträge herrschte Einigkeit. Diese sollten nach Meinung …
Gemeinde Meinhard stellt sich einstimmig gegen Straßenausbaubeiträge

Legionäre Eschwege spielen am Samstag ihr erstes Verbandsligaspiel

Die große Football-Premiere der Legionäre Eschwege startet am Samstag auf der Torwiese.
Legionäre Eschwege spielen am Samstag ihr erstes Verbandsligaspiel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.