Bahnunfall bei Gertenbach - Zug macht Trampolin platt

Bei Gertenbach überrollte gestern Vormittag der Bauzug eines privaten Eisenbahnunternehmens ein auf den Gleisen liegendes Trampolin. Die Auswirkungen des Sturmtiefs "Bennet" und eine offensichtlich unzureichende Sicherung waren nach ersten Ermittlungen für den Vorfall verantwortlich.

Witzenhausen. Nach Polizeiinformationen wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Zug wurde durch den Vorfall beschädigt. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Beamte der Polizei Witzenhausen entfernten die Überreste des völlig zerstörten Trampolins. Zwei Züge erhielten wegen des Vorfalls jeweils 20 Minuten Verspätung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines "Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet.

Wer Hinweise zu dem Eigentümer oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rubriklistenbild: © Polizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Gleich mehrere Neuerungen gibt es beim WerraMan in diesem Jahr.
WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Noch wird in Eschwege auf dem Festplatz und im Zelt gefeiert, das Johannisfest ist auf der Ziellinie und hier sind Bilder vom Festplatz.
Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Der Mann hatte die Beamten der Polizeistreife zunächst beleidigt, bei der Festnahme biss er einem Beamten dann ins Knie.
Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Umweltpreis: Kreis zeichnet Umweltschützer aus

Der Umweltschutzpreis des Landkreises wurde in der vergangenen Woche an zehn Gruppen verliehen.
Umweltpreis: Kreis zeichnet Umweltschützer aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.