Baumer-Azubis bringen Gelände der Kita Mauerstraße auf Vordermann

Die Auszubildenden von Baumer Motion Control mit Kindern der Kita Mauerstraße am frisch geschrubbten Klettergerüst mit Rutsche. Foto: Renneberg
+
Die Auszubildenden von Baumer Motion Control mit Kindern der Kita Mauerstraße am frisch geschrubbten Klettergerüst mit Rutsche. Foto: Renneberg

18 Auszubildende von Baumer Motion Control haben auf dem Außengelände der Kita Mauerstraße kräftig angepackt. Die Aktion war Teil der Azubi-Woche.

Eschwege. Rege Betriebsamkeit herrschte am Donnerstagvormittag in der Kindertagesstätte Mauerstraße: 18 Auszubildende der Firma Baumer Motion Control, in Eschwege unter dem Namen Thalheim bekannt, brachten die Außenanlage der Kita auf Vordermann.

Die jungen Leute haben Bänke abgeschliffen und neu gestrichen, Spielgeräte geschrubbt und einen Schrank aufgebaut – "das kommt im Kita-Alltag oft zu kurz", freute sich Leiterin Heidi Ott.

Azubi-Woche feierte Premiere

Der Einsatz war Bestandteil der Azubi-Woche, die das Unternehmen erstmals ausgerichtet hat. Dabei kamen Auszubildende der drei deutschen Standorte Eschwege, Berlin und Villingen-Schwenningen  zusammen, um sich kennenzulernen, als Team zusammenzuwachsen und sich für einen guten Zweck zu engagieren.

Dass die Kita Mauerstraße Nutznießer dieses Engagements wurde, geht auf die Initiative von Elena Mock zurück. Die künftige Kita-Mutter ist Personalreferentin bei Thalheim und hat die Azubi-Woche gemeinsam mit Ausbildungskoordinatorin Marie Müller organisiert.

Azubi-Knigge und Teamtraining

Neben dem Einsatz in der Kita standen unter anderem ein Azubi-Knigge, ein Gesundheitscheck sowie Teamtraining mit Abschluss am Lagerfeuer auf dem Programm. Bei den Teilnehmern kam das gut an. "Wir sind Freunde geworden", berichtete Jana-Elisa Zinngrebe aus Reichenbach. Sie absolviert seit 1. August eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Auch Andrea Siebold aus Hausen, seit 1. August Auszubildende zur Zerspanungsmechanikerin, zog trotz des durchwachsenen Wetters ein positives Fazit: "Es war toll, die anderen Azubis kennenzulernen."

Deshalb soll die erste Azubi-Woche auch nicht die letzte gewesen sein: "Wir hoffen, dass die Aktion künftig jedes Jahr an einem unserer Standorte stattfindet", sagte Müller.

Zum Dank für den Einsatz der jungen Leute gab es am Donnerstag ein Mittagessen in der Kita, das deren Förderverein spendierte.

Denn nachdem von 9.30 Uhr an alle kräftig mit angepackt hatten, war die gröbste Arbeit gegen Mittag bereits erledigt – so blieb sogar noch Zeit für eine Runde Fußball mit den Kita-Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Rund um Eschwege gibt es mehrere Wander- und Radwege. Die sind nun in einer neuen Wanderkarte gebündelt und mit Details versehen.
Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

TagWerk: Aufwind eröffnet Tagesstätte in der Eschweger Innenstadt

Mit dem TagWerk am Eschweger Marktplatz bringt der Verein für seelische Gesundheit "Aufwind" das Thema Inklusion mitten in die Gesellschaft.
TagWerk: Aufwind eröffnet Tagesstätte in der Eschweger Innenstadt

Lions Club spendete neue Küche an das Eschweger Tierheim

Das Eschweger Tierheim hatte in den letzten 35 Jahren eine Küche aus alten zusammengewürfelten Möbeln. Nun hat der Lions Club Eschwege Werratal dem Tierheim eine neue …
Lions Club spendete neue Küche an das Eschweger Tierheim

Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – ab sofort können Wanderer, Spaziergänger und Radfahrer die Kirschregion Witzenhausen auf neuen Wegen erkunden. Pünktlich zum Start der …
Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.