Zur Begrüßung gibts ein besonderes Geschenk

+

Ehrenamtliche erhalten ein exklusives Teddy-Unikat.

Eschwege. Mitte Februar konnte sich das Projekt wellcome über ganz besonderen Besuch freuen.Anja Staub, eine "ECHTE Teddy Tante", überreichte ihre Spende: 25 selbst gestrickte und -gehäkelte Teddys mit Babyschühchen im passenden Design. 2012 hat Staub von der Gruppe "ECHTE Teddy Tanten" erfahren – eine weltweit tätige Gruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Trostteddys für alle Gelegenheiten zu stricken, zu häkeln oder zu nähen. "Bisher gibt es nur wenige, die im Werra-Meißner-Kreis in dieser Gruppe aktiv sind. Wir freuen uns über jede, die bei uns mitmachen will!" Alle Mitglieder der Gruppe arbeiten ehrenamtlich und freuen sich, ihre kleinen Trostspender an gemeinnützige Projekte, Kindergärten oder an Geburtsstationen zu verteilen.

Als Frau Staub vom Projekt wellcome erfahren hat, war ihr sofort klar: "Das ist genau das Richtige für mich als "ECHTE Teddy Tante". Wellcome ist ein Projekt der Ev. Familienbildungsstätte in Eschwege und dem Werra-Meißner-Kreis. Freiwillig Engagierte unterstützen hier Familien im ersten Babyjahr und zwar dort, wo sie Entlastung brauchen: sei es bei der Betreuung des Geschwisterkindes, des Neugeborenen oder bei der Begleitung der Zwillingsmutter zum Kinderarzt. Als kleines Begrüßungsgeschenk werden die wellcome Ehrenamtlichen jetzt einen kleinen Teddy mit passenden Baby-Schühchen mitnehmen können.

"Es ist schön, so ein individuelles Geschenk überreichen zu dürfen", sagt Peggy Großkurth, die wellcome Koordinatorin für den Werra-Meißner-Kreis. "Wir freuen uns, wenn sich noch mehr Freiwillige finden, die auch gerne eine junge Familie hier im Kreis unterstützen möchten", so Peggy Großkurth. Informationen zu wellcome gibt es unter Tel. 05651-3377007. Alle Informationen zu den ECHTEN Teddy Tanten können Sie unter www.echte-teddy-tanten-trostteddy-aktionen.de einsehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.