Bei Waldkappel wurde jetzt der Verein „Imker am Hohen Meißner e.V.“ gegründet

Gründer der „Imker am Hohen Meißner“: v.li.) Sissy Keller Kassiererin), Stephan Arpke stellv. Vorsitzender), Martin Schuler Vorsitzender) und stellv. Ortsvorsteher Jörg Beck WK-Hasselbach.).
+
Gründer der „Imker am Hohen Meißner“: v.li.) Sissy Keller Kassiererin), Stephan Arpke stellv. Vorsitzender), Martin Schuler Vorsitzender) und stellv. Ortsvorsteher Jörg Beck WK-Hasselbach.).

Neuer Imkerverein möchte in der Region beraten und die Bienen schützen

Hasselbach. Auf der Bienenwiese in Waldkappel-Hasselbach haben neun Imker und Bienenfreunde gerade den Imkerverein „Imker am Hohen Meißner“ aus der Taufe gehoben. Wegen Corona mehrfach verschoben, war die Gründung bestens vorbereitet und das Formale bis zum Angrillen bereits bewältigt: Einer Vorstellungsrunde schloss sich eine kurze Diskussion über die vorgeschlagene Satzung an, die dann einstimmig verabschiedet wurde. Satzungskonform galt es nun Wahlen abzuhalten. Zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde Vereinsinitiator Martin Schuler aus Waldkappel. Ebenfalls einstimmig wurden Stephan Arpke - zum stellvertretenden Vorsitzenden - und Sissy Keller - zur Kassiererin - gewählt. Via Akklamation beauftragten die versammelten Gründer den neuen Vorstand mit der Eintragung ins Vereinsregister und der Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Jörg Beck überbrachte als Hasselbachs stellvertretender Ortsvorsteher Glückwünsche zur Vereinsgründung.

„Wesensgerechtes Imkern ist Tierhaltung und Handwerk zugleich. Das kann man nicht im Internet lernen - und macht mit Freunden gemeinsam einfach mehr Freude. Ich will mit euch an offenen Bienenkisten stehen und gemeinsam dazulernen, statt überkommene Strukturen aufzubrechen“, begründete Martin Schuler den Schritt, einen neuen Imkerverein in Waldkappel zu gründen.

Der Vereinsname, „Imker am Hohen Meißner“ ist dabei Programm: „Uns sind zunächst alle Imker willkommen, die bienengerecht imkern wollen und von einem ihrer Bienenstände den Hohen Meißner sehen können. Dazu alle, die zum Frühstück am liebsten ehrlichen Honig aus ihrer Heimat essen. Und auch alle, die uns unterstützen wollen, weil wir uns aktiv und ideologiefrei um den Erhalt von Heimat, Kultur und heimischer Biodiversität bemühen“, so Martin Schuler.

Der neue Verein versteht sich auch als beratender Partner von Gärtnern, Landwirten, Forstwirten, Jagdpächtern sowie Gewerbe- und Industriebetrieben, und will diese im Sinne von Naturschutz und Biodiversität aktiv. Pressemitteilung)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar
Markt Spiegel

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar
Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner
Markt Spiegel

Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner

Sparkassenvorstand ist zum Vorstandsvorsitzenden in Nienburg bestellt worden.
Wilke verlässt Sparkasse Werra-Meißner
Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser
Markt Spiegel

Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser

Derzeit liegen 56 Boote in der Marina vom Werratalsee. Dort freut sich der Werratalsee Segelclub Eschwege (WSSC) gerne über weitere Segler.
Segel setzen: Mit dem Werratalsee Segelclub Eschwege über das Wasser
Andrea Röth ist die Neue im Vorstand von Aufwind
Markt Spiegel

Andrea Röth ist die Neue im Vorstand von Aufwind

Andrea Röth bildet seit Anfang Januar gemeinsam mit Hartmut Kleiber den geschäftsführenden Vorstand von „Aufwind – Verein für seelische Gesundheit“ in Eschwege
Andrea Röth ist die Neue im Vorstand von Aufwind

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.