Beifahrer zog während der Fahrt die Handbremse an

Ein 28-Jähriger Beifahrer zog während der Fahrt die Handbremse an und griff in die Gangschaltung.

Eschwege - Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr muss sich ein 28-Jähriger aus Hessisch Lichtenau verantworten, der am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr als Beifahrer im Auto einer 21-Jährigen aus Witzenhausen unvermittelt die Handbremse im Auto anzog und die Gangschaltung bediente.

Der Mann und die Frau waren in dem Auto auf der Bundesstraße B 249 in Höhe der Jet-Tankstelle unterwegs, als der Mann unberechtigt ins Fahrgeschehen der Frau eingriff. Glücklicherweise kam durch den Vorfall niemand zu Schaden. Dem 28-Jährigen, der nun weiteren strafrechtlichen Ermittlungen entgegensieht, wurde im Krankenhaus in Eschwege später auch noch eine Blutprobe entnommen. Zu den Motiven des Mannes ist noch nichts bekannt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Premium Schokolade bei den „Eisheiligen“ mit ethischem Anspruch
Fulda

Premium Schokolade bei den „Eisheiligen“ mit ethischem Anspruch

Bei den „Eisheiligen“in Gersfeld gibt es ab jetzt eine eigene, fair gehandelte Schokolade.
Premium Schokolade bei den „Eisheiligen“ mit ethischem Anspruch
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum
Kassel

Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum

Kassel. Ungewöhnlich: Mutter und Tochter machen im Klinikum gemeinsam eine Ausbildung. Uns erzählen sie, wie sie den Alltag zusammen bestreiten.
Ihre Ausbildung brummt: Mutter-Tochter-Duo im Klinikum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.