Beleidigungen, Körperverletzung, Diebstahl und Sachschäden

+

Zahlreiche Straftaten ereigneten sich in den letzten Tagen im Werra-Meißner-Kreis.

Eschwege.

Verkehrsunfall mit Sachschaden i. V. m. Trunkenheit

Unfallzeit: Samstag, 19.März, 11.58 Uhr

Unfallort: 37269 Eschwege, Kreuzung B 249/Bahnhofstraße/Hindenlangstraße

Ein 74-jähriger Mann aus Bad Sooden-Allendorf befuhr die B 249 mit seinem PKW in Richtung Eschwege. An der Kreuzung B 249/Bahnhofstraße/Hindenlangstraße wollte dieser nach rechts abbiegen und ordnete sich vorschriftsmäßig auf der Abbiegespur ein, wo er verkehrsbedingt vor der ampelgeregelten Kreuzung anhalten musste. Eine 69 jährige Frau aus Schwebda befuhr ebenfalls mit ihrem PKW die B 249, aus Richtung Schwebda kommend, in Richtung Eschwege. Sie fuhr dabei auf das wartende Fahrzeug des 74-jährigen auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2000 €. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die 69-jährige Frau erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daher erfolgte auf der Polizeistation Eschwege eine Blutentnahme und der Führerschein wurde sichergestellt.

Wohnungseinbruchdiebstahl

Tatzeit: Samstag, den 19.03.2016, 14 bis 17 Uhr

Tatort: 37269 Eschwege, Mozartstraße

Der oder die unbekannten Täter öffneten im aufgeführten Tatzeitraum vermutlich mittels eines Dietrichs das Bundbartschloss der Haustür. Daraufhin drangen der o. die Täter in die nicht verschlossene Wohnungstür im Erdgeschoß. Aus dem Wohn- /Esszimmer wurden dann eine digitale Spiegelreflexkamera, eine kleine blaue Handkasse und eine Geldbörse entwendet. Täterhinweise liegen zurzeit nicht vor. Der Stehlschaden beträgt 1700 €. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/9250.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Unfallzeit: Samstag, den 19.März, gegen 19.10 Uhr

Unfallort: 37281 Wanfried-Aue, L 3244

Eine 20-jährige Frau aus Oberdünzebach befuhr mit ihrem PKW die L 3244 aus Aue kommend in Richtung Wanfried. Dabei kam sie am Ende einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Die 20-jährige wurde bei dem Unfall leichtverletzt (HWS, Prellungen) und wurde für weitere medizinische Untersuchungen ins Kreiskrankenhaus Eschwege verbracht. An dem Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wildunfall

Unfallzeit: Samstag, den 19.März, gegen 22.45 Uhr

Unfallort: 37287 Wehretal-Langenhain, L 3424

Eine 23-jährige Frau aus Netra befuhr mit ihrem PKW die L 3424 von Eschwege kommend in Richtung Langenhain. Kurz vor Langenhain überquerte ein Reh die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht vermeiden werden und das Reh erfasst. Das Reh lief nach rechts in die Feldgemarkung. An dem PKW der 23-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Wohnungseinbruchdiebstahl

Tatzeit: Zwischen 19.März, 18.30 Uhr und 20.März, 00.45 Uhr

Tatort: 37281 Wanfried, Schulstraße 14

Der oder die unbekannten Täter hebelten im aufgeführten Tatzeitraum eine Balkontür auf und begaben sich in die Wohnung. Dort durchwühlten sie alle Schränke und entwendeten Bargeld in Höhe von 1200 Euro, Schmuck im Wert von 1500 Euro, einen Laptop und einen Tablett-PC im Wert von 600 Euro. Täterhinweise liegen zurzeit nicht vor. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/9250.

Schlägerei/ Gefährliche Körperverletzung/ Beleidigung von Polizeibeamten

Tatzeit: Sonntag, 20.März, gegen. 3.05 Uhr

Tatort: 37287 Wehretal-Reichensachsen, Platz der Normandie 1, Bürgerhaus

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten kam es in der Nacht zu Sonntag auf einer Veranstaltung im Bürgerhaus in Reichensachsen, wobei mehrere Funkstreifenbesatzungen zum Einsatz kamen. Ein 31-jähriger Mann aus Eschwege wurde dabei von einer bisher unbekannten männlichen Person tätlich angegriffen. Zunächst wurde das Opfer am Hals und anschließend mit einem Teleskopschlagstock auf dem Kopf geschlagen, wobei dieser eine Platzwunde am Kopf erlitt. Der 31-jährige wurde zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus Eschwege verbracht.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, arabisches Aussehen, kurze schwarze Haare, Vollbart, Bekleidung: schwarze Jacke, grau-weiße Mütze.

Angeblich sollen bei der Auseinandersetzung noch weitere Personen verletzt worden sein, jedoch gaben sich keine weiteren Beteiligten den eingesetzten Beamten zu erkennen. Hinweise an die Polizei in Eschwege unter 05651/9250.

Bei dem Einsatz der Polizeibeamten an besagter Veranstaltung sah sich ein 22-jähriger Mann aus Aachen genötigt, die eingesetzten Polizeikräfte zu beleidigen. Dies führte dazu, dass der junge Mann zwecks Ausnüchterung eine Nacht in der Zelle der Polizeistation Eschwege verbrachte und mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung zu rechnen hat.

Körperverletzung

Tatzeit: Sonntag, den 20.März, gegen. 00.09 Uhr

Tatort: 37269 Eschwege, Helgoländer Straße, Überlaufeinrichtung für Flüchtlinge

Ein 29-jähriger syrischer Staatsangehöriger schlug, nach vorhergehenden Streitigkeiten, seine 26-jährige syrische Ehefrau und seinen 17-jährigen syrischen Schwager. Ärztliche Versorgung der Geschädigten erfolgte durch Mitarbeiter der Überlaufeinrichtung. Der 29-jährige wurde zwecks Verhinderung weiterer Straftaten über Nacht ins Gewahrsam genommen und muss mit einer Strafanzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Sachbeschädigung an PKW

Tatzeit: Sonntag, den 20.März, gegen 5:55 Uhr

Tatort: 37269 Eschwege, Niederhoner Straße 52

Ein 31-jähriger Mann aus dem Ringgau schlug aus Wut, nach vorhergehendem Streit mit seiner 26-jährigen Freundin aus dem Ringgau, an zwei Fahrzeugen die Außenspiegel ab. An den PKW´s entstand Sachschaden von insgesamt 300 Euro. Der Täter konnte festgenommen werden. Ein auf der Polizeistation Eschwege durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Des Weiteren erlitt der 31-jährige dabei eine Verletzung an der Hand. Er hat nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung zu rechnen.

 

Lichtenau.

Sachbeschädigung an Pkw

Tatzeit: Samstag, 19.März, 20 Uhr - Samstag, 19. März, 20.45 Uhr

Tatort: 37235 Hessisch Lichtenau, Heinrichstraße 19-23,Parkplatz vor ALDI, Steinwegcenter

Das Fahrzeug, ein blauer VW Polo, war zur Tatzeit auf dem Parkplatz vor dem ALDI-Markt im Steinwegcenter, Heinrichstraße 19-23 in Hessisch Lichtenau ordnungsgemäß abgestellt.

Unbekannte Täter beschädigten beide Außenspiegel, vermutlich durch Abtreten.

Dabei entstand ein Gesamtschaden an beiden Außenspiegeln von ca. 300 Euro.

Hinweise werden von der Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Telefonnummer 05602/93930 entgegengenommen.

Sontra.

Körperverletzung und Bedrohung

Tatzeit: Samstag, den 19.März, gegen 11.30 Uhr

Tatort: 36205 Sontra, Marktplatz 5, Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber

In der Gemeinschaftsunterkunft in Sontra kam es zu Streitigkeiten zwischen einer irakischen und syrischen Familie. Im Verlauf der Streitigkeiten wurden ein 31-jähriger syrischer Mann und eine 17-jährige syrische Frau von einer 36-jährigen irakischen Frau mit einem Messer bedroht und später Werts ins Gesicht geschlagen. Die Täterin hat mit einer diesebzüglichen Strafanzeige zu rechnen.

Auf Grund der noch ständig anhaltenden Bedrohungen war eine räumliche Trennung der Parteien unumgänglich. Die irakische Familie wurde in eine andere Gemeinschaftsunterkunft verbracht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

SPD-Fraktion schlägt Inge Harder als neue Stadtverordnetenvorsteherin für Hessisch Lichtenau vor
Hessisch Lichtenau stimmt über neuen Vorsitz der Stadtverordneten ab

Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Der Barfußpfad auf dem Hohen Meißner hat seit vergangenen Donnerstag wieder für Besucher geöffnet.
Der Barfußpfad am Hohen Meißner ist wieder geöffnet

Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

In der vergangenen Nacht (3.57 Uhr) versuchten unbekannte Täter einen Geldautomaten, der im Vorraum des tegut-Marktes Witzenhausen aufgestellt ist, mit brachialer Gewalt …
Witzenhausen: Täter versuchten Geldautomaten aufzubrechen

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.