Berufliche Schulen wurden für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

+
Dirk Beulshausen, Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Werra-Meißner-Kreis (re.) überreichte Schulleiterin Elisabeth Franz und den Lehrerinnen der Beruflichen Schulen Simone Rösler und Denise Grunewald die Auszeichnung. 

Witzenhausen. Nachhaltigkeit wird in den Beruflichen Schulen Witzenhausen seit längere Zeit groß geschrieben. Nun hat es die Schule des Werra-Meißner-Kreises schwarz auf weiß. Im Rahmen des diesjährigen Tages der offenen Tür und der 4. Klimamesse des Werra-Meißner-Kreises überreichte Dirk Beulshausen, Leiter des Staatliches Schulamt für den Werra-Meißner-Kreis, die Auszeichnung „Nachhaltigkeit lernen in Hessen” an Schulleiterin Elisabeth Franz. Seit Sommer 2018 dürfen sich die Beruflichen Schulen bereits als „Eine Welt Schule” nennen, betonte Beulshausen in seiner Laudatio bei der Eröffnungsveranstaltung. Nun folgt die Auszeichnung des Hessischen Kultus- und Umweltministeriums.

Die Auszeichnung dokumentiere einen Teil der wichtigen Arbeit an der Witzenhäuser Schule, so der Schulamtsdirektor. Mit ihrer ökologischen und Nachhaltigen Orientierung im Schulprogramm seien die Beruflichen Schulen vorbildlich. Das Schulprogramm zeichne sich durch persönliche Aktivität und politische Aspekte in Bezug auf nachhaltiges Handeln, Klimaschutz und Integration aus. Hier werde Nachhaltigkeit beispielhaft gelebt, lobte Beulshausen das große Engagement der Schule. „Sie sind die erste berufliche Schule, die die Auszeichnung erhält”, so Beulshausen abschließend, „ich hoffe auf weitere Nachahmer.”

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wanfried: Werkzeuge und Maschinen aus einem Auflieger gestohlen

Mehrere Maschinen und Werkzeuge wurden von einem Auflieger auf dem Festplatz Wanfried gestohlen.
Wanfried: Werkzeuge und Maschinen aus einem Auflieger gestohlen

Deutsches Rotes Kreuz übergibt Spende an Heldraer Familie

Am vergangenen Samstag verkauften das Deutsche Rote Kreuz und das Jungen DRK Wanfried Kaffee und Kuchen. Den Erlös spendeten sie der Familie aus Heldra, deren …
Deutsches Rotes Kreuz übergibt Spende an Heldraer Familie

"Vergessene Orte" in Nordhessen: Mausoleum der Familie Lenoir in Fürstenhagen

Täglich passieren etwa 7000 Autos den Abschnitt der Bundesstraße 7 zwischen Fürstenhagen und Hessisch Lichtenau. Den wenigsten Fahrern dürfte dabei jedoch der fast schon …
"Vergessene Orte" in Nordhessen: Mausoleum der Familie Lenoir in Fürstenhagen

Witzenhäuser Unternehmer sagt Kupfermünzen den Kampf an

Sie sorgen für genervte Blicke an der Supermarktkasse oder versauern in Sammelgläsern. „Kupfer-Cent-Münzen sind überflüssig“, sagt Michael Shell. Der Witzenhäuser hat in …
Witzenhäuser Unternehmer sagt Kupfermünzen den Kampf an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.