Zwei stark Betrunkene tauschten schlagende Argumente in Lichtenau aus

In Hessisch Lichtenau flogen nach den Argumenten die Fäuste zwischen zwei Betrunkenen

Hessisch Lichtenau.  Zwischen einem 26-jährigen Mann und einem 29-jährigen Mann, beide aus Hessisch Lichtenau, ist es gestern um 23 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Im weiteren Verlauf dieser Auseinandersetzung soll der jüngere Mann seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Beide Männer standen zur Tatzeit erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Wert von 3,45 Promille und bei dem Geschädigten einen Wert von 2,13 Promille. Die Tat hat sich in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Im Tal" in Hessisch Lichtenau ereignet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

TSV Waldkappel lädt Sonntag zum Frühschoppen ein

Waldkappels TSV lädt am Sonntag ans Wanderheim zum Frühschoppen ein
TSV Waldkappel lädt Sonntag zum Frühschoppen ein

Helsas Lossespatzen errichten jetzt ihre eigene Spielwelt im Kindergarten

Mit alltäglichen Gegenständen, wie Brettern, Kunststoffrohren, Seilen und Autoreifen sowie viel Fantasie bauen sich die Kinder der Kita Lossespatzen ihr eigenes …
Helsas Lossespatzen errichten jetzt ihre eigene Spielwelt im Kindergarten

Eschweger Schüler punkten auf dem Technik-Sektor

Schüler der Brüder-Grimm-Schule aus Eschwege erhalten Technik Zertifikate von der NIWE.
Eschweger Schüler punkten auf dem Technik-Sektor

Neue Trikots für SG

Die Jugendspielgemeinschaft Pfaffenbachtal, Schemmergrund, Waldkappel, Rockensüß hat einen neuen Satz Trikots gesponsert bekommen.
Neue Trikots für SG

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.