Zwei stark Betrunkene tauschten schlagende Argumente in Lichtenau aus

In Hessisch Lichtenau flogen nach den Argumenten die Fäuste zwischen zwei Betrunkenen

Hessisch Lichtenau.  Zwischen einem 26-jährigen Mann und einem 29-jährigen Mann, beide aus Hessisch Lichtenau, ist es gestern um 23 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Im weiteren Verlauf dieser Auseinandersetzung soll der jüngere Mann seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Beide Männer standen zur Tatzeit erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Wert von 3,45 Promille und bei dem Geschädigten einen Wert von 2,13 Promille. Die Tat hat sich in einem Mehrfamilienhaus in der Straße "Im Tal" in Hessisch Lichtenau ereignet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Legionäre Eschwege spielen am Samstag ihr erstes Verbandsligaspiel

Die große Football-Premiere der Legionäre Eschwege startet am Samstag auf der Torwiese.
Legionäre Eschwege spielen am Samstag ihr erstes Verbandsligaspiel

Buntes Programm beim „Marktplatz Familie" am Donnerstag in Eschwege

Am Donnerstag von 14.30 bis 17.30 Uhr findet in Eschwege wieder der „Marktplatz Familie" statt.
Buntes Programm beim „Marktplatz Familie" am Donnerstag in Eschwege

Land Hessen fördert Feuerwehren in Hessisch Lichtenau mit über 325.000 Euro

Für die Anschaffung eines Feuerwehrdrehleiterfahrzeuges hat der hessische Innenminister Peter Beuth dem Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau einen Förderbescheid …
Land Hessen fördert Feuerwehren in Hessisch Lichtenau mit über 325.000 Euro

WfG und GeoNaturpark erstellen Exposé für mögliche Hotelprojekte

Insgesamt neun Projekte im Werra-Meißner-Kreis werden im Exposé der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) und GeoNaturpark dargestellt.
WfG und GeoNaturpark erstellen Exposé für mögliche Hotelprojekte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.