Bildergalerie: Galaprunksitzung des KVH in Hessisch Lichtenau 

Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
1 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
2 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
3 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
4 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
5 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
6 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
7 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019
8 von 98
Galaprunksitzung des Karnevalverein Hessisch Lichtenau (KVH) 2019

Der Karnevalverein Hessisch Lichtenau feierte seine Galaprunksitzung im Bürgerhaus

Hessisch Lichtenau. Es war ein wenig sonderbar, der Klockmann, der war wieder da. Hatte er als Sitzungschef doch abgeschworen, war er wieder auserkoren. Durch die Sitzung führte er, es wundert nicht mit Charme im hellen Rampenlicht. Es grüßte das neue Prinzenpaar, der KVH fand‘s wunderbar. „Spaß und Freude bei allen erscheint, wenn Karneval Generationen vereint“.

So heißt das Motto in dieser Session, darauf freuten sich die Narren schon. Die Prunksitzung stach so gleich in See, die Magic Kids hatten Fernweh. Mit Captain Jack am Steuer dran, fing deren Show auch gleich an. In die Bütt ging’s im Anschluss, doch Hella blieb ganz ohne Kuss, im Alter wird’s halt immer schwerer die Männer werden Sexverwehrer, mit Silberhaar und golden’nen Zähnen muss man sich ohne Berührung wähnen.

Doch kampflos gab man nicht gleich auf, die Stadtsoldaten kamen drauf. Sie stürmten die Bühne für Empfershausen, zum Abschluss konnten sie auch saufen.

Eine Wonne: Konfetti für die Tonne

Die Kurzen gab es noch beim Elferat, der bedankte sich für diese Tat. Konfetti flog auch noch zu Boden, wird das nur noch aufgehoben? Mit Wertstoff Günter seinen Tonnen, war danach so viel gewonnen. Entsorgte er mit dem Kollegen das Konfetti sehr verwegen, am Ende war es gleich verschwunden, Hausmeister Helmut leckte seine Wunden.

Die Reise ins Zentrum vom Arsch der Welt hätte er am liebsten voll geprellt. Zum Friseur, da ging er lieber, fand seine Haar‘ im Kaffee wieder. Hätte er sie besser eingefärbt, Cordula Grün blieb nicht verwehrt. Die närrische Garde war soweit, sie zeigte: „Was für eine geile Zeit.“ Es nahte die Stunde der Superhelden, die Funkengarde wollt sich melden.

Hatten sie auch bunte Röcke an, es war dann Zeit, die Spieler waren dran.

Show ohne Hut, aber Leidenschaft im Blut

„Poker Face“ der Mauerblümchen ließ sich noch ein Hintertürchen. Dadurch kamen die Vampire herein, ein bisschen Blut, das musste sein. Doch im Anschluss wurde alles gut, Prinzessin Luisa hatte Mut. Sie nahm das Mikro in die Hand und sang gleich alle an die Wand.

Die Piraten waren zwar schon weg wie alte Dosen, da kamen die Reiserweiber mit „Matrosen in Lederhosen“. Die Prinzengarde tanze „Alice im Wunderland“ bevor sie von der Bühne verschwand. Und war auch die Show vorüber, da rief der Klockmann die Schwestern und Brüder. Gefeiert wurde bis in die Nacht, der Karneval hat diese Macht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Der ehemalige Geschäftsführer der Gesundheitsholding kommt an seine Wirkungsstätte zurück und folgt im Amt auf Dr. Claudia Fremder.
Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.