Bildergalerie: Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf endete mit großem Festumzug

1 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
2 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
3 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
4 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
5 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
6 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
7 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf
8 von 93
Festzug zur 24. Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf

Die Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf endete am Sonntag traditionell mit dem großen Festzug durch den Soodener Kurpark.

Bad Sooden-Allendorf - Angeführt von Frau Holle und ihrem Gefolge endete am Sonntag die Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf. Damit ging eine Woche mit Programm voller Märchen, Sagen und Mythen zu Ende.

25 Fußgruppen machten sich auf den Weg durch den Kurpark von Sooden, um bei bestem Wetter die Besucher zu begrüßen und sich zeitgleich von der Märchenwoche unter dem Motto „Bremer Stadtmusikanten" zu verabschieden.

Und so konnten nicht nur die Symbolfiguren der Stadt Hessisch Lichtenau, das Witzenhäuser Kirschenkönigshaus und die Original Bremer Stadtmusikanten der Theatergruppe „INTERAKTIWo" begrüßt werden, sondern auch eine Abordnung aus der Dornröschenstadt Hofgeismar.

Aus den Nachbargemeinden nahmen die Gästeführerzunft aus Wanfried, eine Historiengruppe aus Kaufungen und der Dietemann mit seinen Biedermeiermädchen aus Eschwege teil.

Für musikalische Beiträge sorgten der Musikzug Freiwillige Feuerwehr Eltmannshausen und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bad Sooden-Allendorf.

„Ich bedanke mich bei allen, die unsere Märchenwoche auch hier beim Festzug noch märchenhafter gestaltet haben", so Petra Jathe, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Märchenwoche. Auch Bürgermeister Frank Hix bedankte sich bei allen Helfern, insbesondere den Ehrenamtlichen der AG. „Mit Ihnen allen gemeinsam freue ich mich bereits jetzt auf die 25. Märchenwoche in 2019", so Hix.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Nach dem der Erdmuldenkipper entwendet wurde setzt der Geschädigte nun eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.
Finderlohn für Hinweise nach Diebstahl eines Erdmuldenkippers

Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Zeugen gesucht: Die Eschweger Polizei sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest.
Die Polizei in Eschwege sucht Zeugen für die Körperverletzungen beim Johannisfest

Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Zusammen wird am Wochenende gerockt. Denn da findet bereits zum 11. Mal das Festival in der Kirschenstadt statt und bietet einen bunten Mix aus der unterschiedlichsten …
Große Bühnen gibt es beim "Come2gether" in Witzenhausen

Obst für die Schüler: Johannisberg-Schule setzt den richtigen Schritt in die Zukunft

Frisches Obst an Schulen ist oft Mangelware. Der Kiosk an der Johannisberg-Schule will dem entgegenwirken und bietet den Schülern eine kostenlose Auswahl von …
Obst für die Schüler: Johannisberg-Schule setzt den richtigen Schritt in die Zukunft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.