Bildergalerie: Rettungsschau in Hessisch Lichtenau mit gestelltem Unfall

Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
1 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
2 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
3 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
4 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
5 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
6 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
7 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.
8 von 26
Unfall in Hessisch Lichtenau, Feuerwehr befreit Frau aus umgestürzten Fahrzeug bei Rettungsschau.

So reagieren und agieren Rettungskräfte bei einem Unfall in Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau. Bei einem fingierten Unfall in Hessisch Lichtenau landete ein Auto nach einer Kollision auf der Seite. Die Freiwillige Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz mussten ausrücken.

Nach einem Unfall war eine Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, das auf der Seite lag. Der Fahrer eines anderen Fahrzeugs saß benommen in seinem Kombi.

So stellte sich das Szenario da, das die Rettungskräfte auf dem Altstadtfest an der Kreuzung Poststraße und Landgrafenstraßen zeigten. Ein Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr und zwei Krankenwagen des DRK waren vor Ort.

Zuschauer waren in diesem Fall ausdrücklich erwünscht, damit man sehen konnte, wozu die Einsatzkräfte diverse Ausrüstung benötigen.

Vor allem die Befreiung einer jungen Frau aus einem BMW, der auf der Seite lag, gestaltete sich etwas kompliziert.

Zunächst musste das Fahrzeug mit diversen Stützen gesichert werden, damit die Retter die Verletzte sicher befreien konnten.

So musste schließlich das Dach abgeschnitten werden, um die Frau zu befreien, was auch gelang. Mit dem Abtransport der jungen Dame endete schließlich die Vorführung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsbehinderungen durch Ummarkierungen bei Witzenhausen

Zukünftig geht es zweispurig nach Göttingen und einspurig nach Eschwege
Verkehrsbehinderungen durch Ummarkierungen bei Witzenhausen

Großalmerode vermietet alte Kita an Hessisch Lichtenau

Statt Abriss folgt Vermietung. Großalmerode hilft Hessisch Lichtenau mit Kindergartengebäude aus. 
Großalmerode vermietet alte Kita an Hessisch Lichtenau

Freibad Wanfried verlängert die Saison

Die Schwimmbadsaison 2019 geht in die Verlängerung. In Absprache mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Schwimmbad und Schwimmmeisterin Kerstin Schlee bleibt das …
Freibad Wanfried verlängert die Saison

Großalmerode: Die neuen Heimatfest-Artikel sind da

Bis zum Heimatfest 2020 in Großalmerode dauert es noch ein knappes Jahr. Die Wartezeit kann man sich mit den neuen Heimatfest-Artikeln verkürzen
Großalmerode: Die neuen Heimatfest-Artikel sind da

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.