Bildergalerie Teil I: Die Gala-Prunksitzung des KV Heli

Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
1 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
2 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
3 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
4 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
5 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
6 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
7 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018
8 von 110
Gala-Prunksitzung des KV Heli 2018

Die Gala-Prunksitzung am Samstag in Hessisch Lichtenau überzeugte mit schwungvollen Tanzeinlagen und spektakulären Showelementen. Hier gehts zur Bildergalerie II.

Hessisch Lichtenau - Mit einem donnernden Helau marschierte das Prinzenpaar Sabine II. und Mario I. samt seinem Gefolge am Samstag zur Gala- und Prunksitzung ins Bürgerhaus ein. „Nun ist es passiert, wir haben das Zepter einkassiert", verkünden die Beiden dem Publikum im voll besetzten Saal und eröffnen das rund dreistündige Programm.

Das junge Tanzpaar Lina Krieglstein und Jannik Vaupel ist nicht umsonst bereits zweifacher Kurhessenmeister, brachten sie doch als Eisbrecher Schwung und Pep auf die Bühne und Stimmung in den Saal. Ihre karnevalistischen Raketen haben anschließend auch die Magic Kids mit ihrer Tanzshow zu „Himmel und Hölle", sowie die Tanzprogramme der Funken -, Prinzen - und Närrische Garde verdient.

Für Lachsalven im Saal sorgte Torsten Kühlborn, der als Hausmeister vom Bürgersaal von seiner Hamburgreise mit fünf Kollegen vom Bauhof erzählte. Mit dabei auch Bürgermeister Michael Heußner - mit EC-Karte der Stadtkasse im Gepäck. Gemeinsam erlebten sie von der Reeperbahn, bis zum Christopher-Street-Day und der Herbertstraße ein vergnügliches Abenteuer in der Hansestadt. In die Bredouille kam der Bürgermeister, als er anschließend gestand, tatsächlich im letzten Jahr in Hamburg gewesen zu sein - allerdings mit seiner Familie.

Dass auch der Sitzungspräsident Jörg Kistner und sein Vorgänger Markus Klockmann in verschiedene Rollen schlüpfen können, bewiesen sie in ihrer 80er-Show. Zunächst als „Blue Diamonds" das Lied „Ramona" vortragend, folgte Klockmann als Costa Cordalis mit „Anita" und Kistner mit „Gabi, für dich tu' ich alles". Rote Rosen für die Damen im Saal durften da natürlich nicht fehlen.

Auch der Prinz brachte sich als Programmpunkt ein und besang als Mickie Krause mit den „Reiser Weiber Sause" die Partyfahrt nach Mallorca. Vorher durfte auf der Bühne bereits kurz geschlafen werden: Die Funkengarde brachte den Gästen das Dornröschen-Märchen in einer Tanztheater-Inszenierung näher. Näher rückte auch der Kampf um die Macht zwischen Cäsar und Cleopatra, dargestellt von der Prinzengarde.

Wie man Wut, Angst, Freude, Ekel und Kummer am besten ausdrückt, bewies die Närrische Garde in ihrer Tanzshow mit bunten und fröhlichen Kostümen. Mit ausgefallenen Kleidungsstücken bildeten die „Mauerblümchen" mit dem „Tanz der Blumen" den akrobatischen Abschluss. Gemeinsam mit den befreundeten Prinzenpaaren aus Fürstenhagen und Wickenrode konnten Sabine II. und Mario I. mit einem „Heli Helau" den Tanz im Saal eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenruf zur letzten Stadtverordnetenversammlung in Eschwege

Zwischenruf von Elisabeth Bennighof: Eine Frage des Respekts
Zwischenruf zur letzten Stadtverordnetenversammlung in Eschwege

Eschweger Stadtverordnete streiten sich lautstark  

Der Redebeitrag eines Stadtverordneten löste in der Eschweger Stadthalle wüste Wortgefechte aus.
Eschweger Stadtverordnete streiten sich lautstark  

Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Ab sofort sind Karten für das neue Stück des Hopfelder Spatzentheaters erhältlich
Hopfeldes Spatzentheater lädt zum neuen Stück ein

Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Die Feuerwehr aus Waldkappel bekommt eine besondere Unterstützung. Die Stadt überreichte feierlich 35 Notfallsignalgeber an die freiwilligen Mitglieder.
Sicherheitsinvestition: Notfallsignalgeber für Waldkappel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.