Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten erneut die Eingangstür aufzubrechen

Reichensachsen. Eine Gaststätte in der Landstraße in Reichensachsen war in der vergangenen Nacht zum wiederholten Male das Ziel bisher unbekannter Täter. Der oder die Täter versuchten in mehreren Ansätzen die Eingangstür der Gaststätte aufzubrechen. Aufgrund verschiedener, durch den Inhaber installierter, Sicherungsmaßnahmen, hielt die Tür den Aufbruchsversuchen allerdings stand. An der Tür entstand ein Sachschaden von mindestens 500 Euro. Hinweise an die Kripo Eschwege unter 05651/925-0

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meinhard: Auffahrunfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem BMW in der Siedlungstraße in Grebendorf auf einen  geparkten VW Caddy. Entstanden ist ein Schaden von 20.000 Euro.
Meinhard: Auffahrunfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Am Donnerstag übergaben der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir und Staatsminister Axel Wintermeyer die Bürgerbusse an Meinhard, Wehretal, Meißner und …
Drei weitere Bürgerbusse sind bald in der Region unterwegs

Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Nach Polizeiinformationen wurde am Donnerstagmorgen ein siebenjähriges Mädchen von einer unbekannten Frau gewürgt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.
Auf dem Schulweg: 7-Jährige wird von Unbekannter gewürgt

Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Diacom Altenhilfe und BKK starten Märchenprojekt in Altenheimen.
Neues Erzähl-Projekt: Märchen werden im Seniorenheim lebendig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.