Brand auf Firmengelände in Großalmerode: 20.000 Euro Schaden

Im Bereich eines Frequenzumwandlers kam es am Montagabend zu einem Brand auf einem Firmengelände in Großalmerode.

Großalmerode - Um 22:56 Uhr wurde am späten Montagabend ein Brand auf einem Firmengelände „Vor dem Scheuerchen" in Großalmerode gemeldet. Dort war ein Anhänger abgestellt, der mit technischen Gerätschaften bestückt war.

Wie sich herausstellte kam es im Bereich eines Frequenzumwandlers in einem Schaltschrank zum Ausbruch des Feuers, wodurch ein Schaden von ca. 20.000 Euro entstand. Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand schnell abgelöscht. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt für den Brand ursächlich sein.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rainer Wolf aus Eschwege erhielt Bundesverdienstkreuz

In der vergangenen Woche erhielt Rainer Wolf aus Eschwege das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Rainer Wolf aus Eschwege erhielt Bundesverdienstkreuz

Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Vor den Pfingst-Feiertagen erhielt eine 78-jährige aus Waldkappel einen Anruf einer falschen Polizeibeamtin. Die Seniorin erkannte sofort den Betrug.
Falsche Polizeibeamtin: Seniorin durchschaut Telefonmasche

Mehrere Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen in Eschwege

Vier Fahrzeuge wurden in den vergangenen Tagen in Eschwege beschädigt.
Mehrere Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen in Eschwege

Nur noch 20 Tage warten bis zum Eschweger Werra-Man

Am 9. Juni startet wieder der Werra-Man in Eschwege, dieses Jahr mit neuem Kinderprogramm.
Nur noch 20 Tage warten bis zum Eschweger Werra-Man

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.