Großeinsatz der Feuerwehr in Epterode: Saunabereich brannte komplett ab

Durch einen Brand im Saunabereich in Epterode entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro

Eschwege - Um 2.11 Uhr wurde vergangene Nacht ein Brand in der Dorfstraße in Großalmerode-Epterode gemeldet. Betroffen war ein Hausanbau, der als Sauna genutzt wird, wodurch kein Sachschaden am eigentlichen Wohnhaus entstand. Jedoch brannte der Saunabereich komplett ab. Ebenfalls beschädigt wurde eine angrenzende Terrassenüberdachung.

Die eingesetzten Feuerwehren aus Großalmerode, Epterode und Rommerode hatten das Feuer gegen 2.45 Uhr gelöscht und dadurch ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert. Der Sachschaden wird mit ca. 20.000 Euro angegeben. Nach ersten Ermittlungen dürfte eine technische Ursache im Saunabereich für den Brand ursächlich sein.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Breitwiesn beginnt am Freitag in Sontra

Zum sechsten Mal starten am Freitag die Breitwiesn in Sontra und es gibt wieder ein buntes Programm.
Breitwiesn beginnt am Freitag in Sontra

22-Jähriger nach schwerem Unfall gestorben

Der 22-Jährige verstarb gestern im Klinikum Göttingen
22-Jähriger nach schwerem Unfall gestorben

Fraktionen des Kreistags formulieren „Resolution für gebührenfreie KiTas“

Neben der Resolution beschäftigte sich der Kreistag auch noch mit vielen anderen Themen, darunter auch die Landrats-Wahl.
Fraktionen des Kreistags formulieren „Resolution für gebührenfreie KiTas“

Kunst- und Töpfermarkt lockte zahlreiche Besucher an

Zum zehnten Mal fand der Markt in der Freien Waldorfschule in Eschwege statt.
Kunst- und Töpfermarkt lockte zahlreiche Besucher an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.