Brand in Werleshausen: Funkenflug entstand vermutlich durch Arbeiten mit einer Flex

Der Eigentümer der ehemaligen Gaststätte in Werleshausen führte Arbeiten mit einer Flex im Großen Saal aus. Dort war wohl das Feuer ausgebrochen.

Werleshausen - Am heutigen Vormittag wurden durch das zuständige Kommissariat der Regionalen Kriminalinspektion der Polizeidirektion Werra-Meißner die  Brandstelle einer ehemaligen Gaststätte in der Bornhagener Straße in Witzenhausen-Werleshausen zur Ermittlung der Brandursache aufgesucht.

Die Untersuchungen am Brandort bestätigten, dass durch den 41-jährigen Eigentümer am Vormittag Arbeiten im sogenannten "großen Saal" der ehemaligen Gasstätte durchgeführt wurden. Unter anderen arbeitete der 41-Jährige dort auch mit einer Flex, wobei es auch zu Funkenflug kam. Nach Unterbrechung der handwerklichen Tätigkeit wurde durch einen Anwohner in der Mittagszeit Rauch aus dem Bereich des Saales festgestellt. Auch die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass der Brand in diesem Bereich ausgebrochen ist.

Der Saal wird durch den Eigentümer aktuell als Werkstatt und Lagerraum für Baumaterial genutzt. Das Feuer breitete sich dann schnell aus und griff auf erste Obergeschoss und den Dachstuhl über, so dass die eingesetzten Feuerwehren bis in die frühen Abendstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt waren.

Der Sachschaden wird mit ca. 40.000 Euro angegeben. Bei den Löscharbeiten wurde zudem eine Feuerwehrkameradin durch einen Sturz leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Klärung der eindeutigen Brandursache durch die Kriminalpolizei dauern an.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das sind Hessens beliebtetes Seen in Hessen bei Instagram

Edersee ist Hessens beliebtester See bei Instagram, Werratalsee landet auf Platz 5
Das sind Hessens beliebtetes Seen in Hessen bei Instagram

Waldhof: Kleine Siedlung macht sich fit für die Zukunft

Der Altersdurchschnitt sinkt in Waldhof und die Möglichkeiten für Kinder zum Spielen nehmen zu
Waldhof: Kleine Siedlung macht sich fit für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.