Brennender Sperrmüll: Flammen greifen auf Wohnhaus bei Hessisch Lichtenau über

Warum der Spermüll an einem Haus in Hessisch Lichtenau-Walburg Feuer fing muss noch geklärt werden.

Walburg - Am 9. August gegen 12:25 Uhr wird in der Rommeroder Straße in Hessisch Lichtenau-Walburg ein Brand an einem Einfamilienhaus gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintreffen, stellt sich heraus, dass dort Sperrmüll, unter anderem eine Couch und Europaletten, abgestellt waren.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Sperrmüll in Brand. Die Flammen griffen auf die Hausfassade und das Dach über. Dadurch wurden die Fassade, die Dachrinne und das Schneefanggitter beschädigt.

Ein vorbeifahrender Zeuge hielt an, alarmierte die beiden Bewohner (57 und 64 Jahre alt), so dass diese das Haus verlassen konnten. Mittels eines Gartenschlauchs begann er den Brand bis zum Eintreffen der örtlichen Feuerwehr einzudämmen. Der Schaden wird auf rund. 10.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Die Jüngsten sollen gesunde Ernährung lernen und wo die Lebensmittel herkommen
Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Sie verbindet nicht nur die Liebe für Fleisch
Das Fleisch-Sommelierpaar aus dem Kreis

Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Am gestrigen Mittag sind mehrere Personen Opfer von Taschendiebstählen geworden. Alle Taten ereigneten sich kurz hintereinander und im gleichen Bereich in Eschweger …
Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Älteste Frau in Witzenhausen - Marie Lotter aus Ermschwerd feiert heute ihren 105. Geburtstag

Älteste Frau in Witzenhausen - Marie Lotter aus Ermschwerd feiert heute ihren 105. Geburtstag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.