Brüder-Grimm-Schüler untersuchen Salzeinleitung in die Werra

Die Neuntklässler der Brüder-Grimm-Schule bei der Projektarbeit. Foto: Privat
+
Die Neuntklässler der Brüder-Grimm-Schule bei der Projektarbeit. Foto: Privat

Das aktuelle Umweltprojekt der Brüder-Grimm-Schule trägt den Titel: „Wasser in Not – Wasser in Gefahr – Salzeinleitung in die Werra“.

Eschwege. "Wir hätten nicht erwartet, dass das Thema so spannend ist", lautete der Tenor der Klasse G9c zum neuen Umweltprojekt der Brüder-Grimm-Schule. Dessen Titel: "Wasser in Not – Wasser in Gefahr – Salzeinleitung in die Werra". Das Projekt unter Leitung von Michaela Behrendt ist den Salzwasserversenkungen der K+S AG und deren Auswirkungen auf das Ökosystem gewidmet.

Es ergänzt das schulische Umweltkonzept um einen weiteren Baustein, mit dem die Schule eine erneute Zertifizierung als Umweltschule anstrebt. Zudem besteht seit dem Schuljahr 2015/16 eine Bienen-AG, in der sich Schüler theoretisch und praktisch mit der Biologie der Bienen und der Arbeit des Imkers beschäftigen.

Umweltprojekt führt die Schüler auch zu K+S

Das Umweltprojekt "Werra-Wasser" startete für alle Schüler des Jahrgangs 9 am 24. Februar mit einer Einführung in das Thema "Wasserchemie". Bereits vor den Osterferien nahmen die Neuntklässler, betreut von Susanne Pfingst vom Naturpark Meißner-Kaufunger Wald und Chemielehrer Christian Kliebisch, an Projekttagen teil. So führten sie am 16. März Interviews in der Eschweger Innenstadt. Nach den Osterferien stand zudem ein Besuch bei der K+S AG an. Weitere Exkursionstage direkt ans Ufer der Werra runden das Programm ab.

Ziel des Projekts ist ein von den Schülern erstellter Dokumentarfilm, der die Projektarbeit und die Auswirkungen der Salzeinleitungen festhält.

Offiziell endet das Projekt am 15. Juli. Aufgrund der Aktualität und Brisanz des Themas soll es aber jährlich wiederholt werden. Die jetzige Dokumentarfilmgruppe soll dann die kommenden Schülerregisseure ausbilden und begleiten. Auf diese Weise erweitert das Projekt auch das medienpädagogische Konzept der Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

19-jährige Hopfelderin ist erfroren

Die 19-jährige Hopfelderin, die am Sonntag tot bei Hessisch Lichtenau gefunden wurde ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erfroren
19-jährige Hopfelderin ist erfroren

Ermittlungen wegen eines möglichen Sexualdeliktes bei der Bundespolizei in Eschwege

Bei der Bundespolizei in Eschwege wird derzeit gegen zwei Personen ermittelt, die ein Sexualdelikt zum Nachteil eines Minderjährigen begangen haben sollen
Ermittlungen wegen eines möglichen Sexualdeliktes bei der Bundespolizei in Eschwege

Unfall bei Bischhausen - 21-Jähriger erlag seinen Verletzungen

Heute Mittag kam es zu einem schweren Unfall zwischen Waldkappel und Bischhausen. der 21-jährige Pkw-Fahrer erlag seinen schweren Verletzungen
Unfall bei Bischhausen - 21-Jähriger erlag seinen Verletzungen

1.700 Schüler demonstrieren in Eschwege für eine offene Gesellschaft

Am Sternmarsch Eschweger Schüler für Courage und eine offenen Gesellschaft nahmen heute Vormittag rund 1.700 Menschen teil.
1.700 Schüler demonstrieren in Eschwege für eine offene Gesellschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.