Bürgerbewegung für Integration und gegen Fremdhass

Michael Roth MdB dankt ehrenamtlichen Helfern aus Wahlkreis.

Werra-Meißner-Kreis. Angesichts der weltweiten Krisen und Verletzungen des Menschenrechts suchen derzeit immer mehr Menschen auch in Deutschland Zuflucht und Schutz vor Verfolgung. Beim Start in ein neues, besseres Leben in Frieden und Freiheit werden sie nicht nur von den hauptamtlichen Mitarbeitern von Landkreisen und Kommunen betreut, sondern auch von vielen Bürgerinnen und Bürgern ehrenamtlich unterstützt. Anlässlich des Internationalen Tags der Migranten lud die Bundesregierung dazu ins Auswärtige  Amt  ein. Besonders freute sich der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth, auch Ehrenamtliche aus seinem Wahlkreis beim Empfang zu treffen. Michael Roth sagte, dass es in Deutschland erfreulicherweise viele Bürgerinnen und Bürger gäbe, die Flüchtlinge willkommen heißen, sich für ihre Fluchtgeschichte interessieren und ihnen bei der Bewältigung des Alltags unter die Arme greifen. Der persönliche Einsatz vor Ort, den zurzeit viele ehrenamtliche Helfer leisten, ist alles andere als selbstverständlich. So habe er Moussa Jibrail und Jalila Abdulahad bei einem Besuch in einer Flüchtlingsunterkunft in Ronshausen kennengelernt. Ihr großer Einsatz sei für ihn sehr beeindruckend so der SPD-Politiker. Das syrisch-orthodoxe Ehepaar aus Bebra übersetzt ins deutsche und arabische und steht Flüchtlingen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.