Bürgermeister-Kandidaten für Wehretal stellen sich vor: Thomas Freitag (SPD)

+
Thomas Freitag geht am 28. Oktober für die SPD ins Rennen der Bürgermeisterwahl in Wehretal.

Am 28. Oktober wird in Wehretal der Bürgermeister gewählt. Zwei Kandidaten stehen zur Wahl: Timo Friedrich (parteilos) und Thomas Freitag (SPD).

Wehretal - Am Sonntag, 28. Oktober sind die Einwohner Wehretals dazu aufgerufen, ihren neuen Bürgermeister zu wählen. Der derzeitige Amtsinhaber Jochen Kistner (SPD) wollte sich nicht mehr für eine Wiederwahl aufstellen lassen. Zwei Kandidaten treten nun an: Timo Friedrich (parteilos) und Thomas Freitag (SPD). Dem MARKTSPIEGEL (MS) haben die Kandidaten zuvor einige Fragen beantwortet.

MS: Was ist Ihre Motivation?

Freitag: Ich habe mich bisher noch nie gescheut, Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt beruflich wie privat. Wann immer mir Verantwortung übertragen werden sollte, war ich auch bereit, diese zu übernehmen.

Das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Wehretal ist eine ganz besondere Herausforderung, deren Bewältigung mich besonders anspornt. Ich lebe gerne in Wehretal und setze mich seit über 30 Jahren beruflich und ehrenamtlich für andere Menschen ein – diese Erfahrung möchte ich gerne für die Gemeinde Wehretal nutzen.

MS: Wie sieht Ihr Bild von Wehretal aus?

Freitag: Wehretal ist eine attraktive Gemeinde, in der die Menschen gerne leben. Die Prognosen für die Entwicklung der Einwohnerzahlen sind erfreulicherweise positiv. Die Betreuung unserer jüngsten Einwohner ist sichergestellt, hier wurde mit dem Bau eines weiteren Gebäudes eine zukunftsorientierte Entscheidung getroffen.

Diese und andere investive Entscheidungen für die Zukunft waren nur möglich, weil Wehretal eine finanzstarke Gemeinde ist. Diese Situation ist auch der soliden Finanzpolitik des Gemeindevorstandes und der Mitarbeiter/innen der Gemeindeverwaltung zu verdanken. Die Vereine und deren ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auch in Wehretal eine tragende Säule. Hier wird eine unbezahlbare Sozialarbeit geleistet. Dies ist keine Selbstverständlichkeit.

MS: Welche Aufgaben sehen Sie in Wehretal?

Freitag: Die Aufgaben in den nächsten Jahren sind vielschichtig. Eine wichtige Aufgabe wird der Erhalt des Haltepunktes „Bahnhof Reichensachsen“ sein. Hier müssen frühzeitig Gespräche mit den verantwortlichen Stellen geführt werden. Durch meine Gespräche mit vielen Einwohnerinnen und Einwohnern Wehretals wurde ich in meiner Auffassung bestärkt, dass die Familienfreundlichkeit noch erhöht werden kann. Für einzelne Gruppen wurde in der Vergangenheit sehr viel getan, ich halte es aber für wichtig, dass die Familienfreundlichkeit für alle Generationen gelten muss. Daher sind Begegnungsstätten und Bewegungsflächen für alle Altersgruppen zu schaffen beziehungsweise soweit vorhanden zu erhalten. Ein Projekt könnte hier der Bau einer Wassertretanlage sein.

Der Einsatz eines Bürgerbusses in allen Ortsteilen ist dringend erforderlich, um die Mobilität zu erhöhen. Die vorhandenen Dorfgemeinschafts- und Bürgerhäuser sind in allen Ortsteilen wichtig und müssen erhalten bleiben. Der geplante Bau der Umgehungsstraße für Reichensachsen ist zu forcieren.

Extra Info: Zur Person

Der gebürtige Eschweger Thomas Freitag wohnt in Reichensachsen, ist verheirat und hat zwei Töchter. Er startete als Polizeivollzugsbeamter des Bundes im mittleren Dienst, daran schloss sich eine Ausbildung im mittleren Dienst der allgemeinen Verwaltung beim Werra-Meißner-Kreis an. Sieben Jahre lang war Freitag Sachbearbeiter in der offenen Hilfe auf dem Sozialamt, bevor er sein Studium an der Verwaltungsfachhochschule Kassel begann und Diplom-Verwaltungswirt wurde. Es folgten vier Jahre Einsatz im gehobenen Dienst in den Bereichen Soziales und Ausländerbehörde sowie sechs Jahre Revision des Werra-Meißner-Kreises, Schwerpunkt Gemeindeprüfung. Seit 2014 ist Thomas Freitag Sachbearbeiter für Sportförderung, Ehrenamt und Gebäudemanagement.

Zu seinen Hobbys zählt er aktiven Sport jeglicher Art, insbesondere Joggen und Tichtennis. Er engagiert sich seit 31 Jahren im Vorstand des Tichtenniskreises Werra-Meißner und ist seit 14 Jahren dessen Vorsitzender. Er besitzt zudem die Trainerlizenz C und ist seit 18 Jahren aktiv im SV Reichensachsen. Er engagiert sich aktiv in mehreren Sportvereinen und ist passives Mitglied in der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Gewinnnummern des Adventskalenders des Lions Club Hessisch Lichtenau

Täglich um sieben Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Hessisch Lichtenau.
Die Gewinnnummern des Adventskalenders des Lions Club Hessisch Lichtenau

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um sechs Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Zwei Tage im Wald: Heute beginnt Waldkappels Weihnachtsmarkt

Einen Weihnachtsmarkt im Wald findet man in der Region nur in Waldkappel. Auch dieses Jahr findet der Waldweihnachtsmarkt wieder am Waldparkhaus im Waldkappeler …
Zwei Tage im Wald: Heute beginnt Waldkappels Weihnachtsmarkt

Zwei Tage im Wald: Heute beginnt Waldkappels Weihnachtsmarkt

Einen Weihnachtsmarkt im Wald findet man in der Region nur in Waldkappel. Auch dieses Jahr findet der Waldweihnachtsmarkt wieder am Waldparkhaus im Waldkappeler …
Zwei Tage im Wald: Heute beginnt Waldkappels Weihnachtsmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.