Goßmann ist SPD-Kandidat für die Bürgermeisterwahl

+
Michael Goßmann ist der SPD-Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Großalmerode.

Michael Goßmann ist der SPD-Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Großalmerode

Großalmerode. Michael Goßmann aus Großalmerode wird von der SPD als Kandidat um den Bürgermeisterposten ins Rennen geschickt. Er wurde von seiner Partei als Bürgermeisterkandidat für die Wahl am 24. September nominiert. Der 51-jährige Kriminalbeamte und Diplom-Verwaltungswirt ist gebürtiger Großalmeröder und lebt dort mit seiner Frau Alexandra und den zwei gemeinsamen Kindern.   Goßmann ist in vielen Vereinen verwurzelt, unter anderem ist er aktiv bei den Fußballern des FC Großalmerode und bei den Heimatspielern. Seit 2009 ist er Mitglied der SPD. Seit 2011 vertritt er die Großalmeröder als sozialdemokratischer Abgeordneter im Stadtparlament, seit 2016 ist er stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher. Zudem ist Goßmann seit vielen Jahren Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Großalmerode.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bitte melden: Frauen mit Rettungsschwimmerschein gesucht, die Schwimmangebot in Eschwege beaufsichtigen wollen.
Rettungsschwimmerin in Eschwege dringend gesucht

Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Hier kommen die Bilder vom letzten Saisonheimspiel der Eschweger Legionäre.
Bildergalerie: Eschweger Legionäre beenden die Saison

Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

Kunstrasenplatz Hessisch Lichtenau Bewilligungsbescheid
Fußballvereine in Lichtenau können mit Kunstrasenplatz beginnen

MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Seit 2013 wird der Pokal in Gedenken an den verstorbenen Handballer Maxi Lückert ausgespielt. In diesem Jahr treffen die Mannschaften der MT Melsungen und HC Elbflorenz …
MT Melsungen und HC Elbflorenz Dresden treffen beim Maxi-Lückert-Pokal in Eschwege aufeinander

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.