Finn Thomsen ist mit 73 Prozent der Stimmen neuer Bürgermeister von Großalmerode

+
Finn Thomsen Kam am ende auf 73 Prozent der Stimmen.

In Großalmerode erhielt Finn Thomsen bei der Bürgermeisterwahl 73 Prozent der Stimmen.

Großalmerode. Der 27-jährige Finn Thomsen konnte die Bürgermeisterwahl in Großalmerode für sich entscheiden. Insgesamt gaben Thomsen 2.984 Wähler ihre Stimme, was 73 Prozent entspricht. "Ich habe solch ein Ergebnis nicht erwartet und bin von der Zustimmung und dem Vertrauen der Wähler begeistert. Thomsen ist parteilos, wurde im Wahlkampf jedoch von der Wählergemeinschaft (WG) und der CDU unterstützt.

Michael Goßmann (SPD) kam am Ende der Wahl auf 22,4 Prozent der Stimmen. Der parteilose Mathias Böttcher erhielt am Ende 4,7 Prozent der Wählerstimmen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Die Schüler der Friedrich-Wilhelm-Schule begaben sich unter anderem auf die Spuren Luthers.
Kulturtag an der Friedrich-Wilhelm-Schule in Eschwege

Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Unbekannte Täter versuchten erneut die Eingangstür aufzubrechen
Versuchter Einbruch in Reichensächser Gaststätte

Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Die neuen Produktions- und Bürogebäude der Firma Grein in Eschwege sollen bereits im April fertiggestellt sein - neue Arbeitsplätze durch Großauftrag.
Neubau auf 15.000 Quadratmetern: Spatenstich der Firma Grein erfolgt

Brand in Schlachthaus in Vockerode

Feuer brach im Schlachthaus aus - Sachschaden bis zu 85.000 Euro
Brand in Schlachthaus in Vockerode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.