Mathias Böttcher möchte Bürgermeister von Großalmerode werden

+
Mathias Böttcher verkündete seine Kandidatur bereits online. Der Screenshot stammt von der Homepage "www.ebay-kleinanzeigen.de"

Dritter Kandidat steht fest: Mathias Böttcher möchte Bürgermeister von Großalmerode werden

Großalmerode. Zur Bürgermeisterwahl am 24. September hat sich nun ein weiterer Kandidat aufstellen lassen. Mathias Böttcher hat die notwendigen Unterlagen zur Teilnahme an der Wahl am Donnerstag bei der Stadtverwaltung von Großalmerode eingereicht.

Der parteifreie Mathias Böttcher begründet seine Kandidatur mit folgendem Statement: „Seit gut 20 Jahren schaue ich zu, wie in Großalmerode immer mehr Geschäfte schließen und immer mehr Wohnraum leer steht.“ Beruflich ist er in Großalmerode mit dem ehemaligen Unternehmen „PC-Arbeiten Mathias Böttcher“ bekannt gewesen.

Bisher stehen als weitere Kandidaten Finn Thomsen (parteilos, wird jedoch von der Wählergemeinschaft unterstützt) an und Michael Goßmann (SPD). Die Bürgermeisterwahl wird zusammen mit der Bundestagswahl durchgeführt. Der Bisherige Bürgermeister Andreas Nickel (SPD) wird sich nicht mehr als Kandidat aufstellen lassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Folgemeldung: Einzelheiten zum schweren Unfall auf der B 27 zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf bei Albungen.
Folgemeldung zum schweren Unfall auf der B 27 bei Albungen

Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Am Wochenende feiert Weißenborn wieder Dorffest. Die Organisatoren haben ein Programm für zwei Tage auf die Beine gestellt.
Weißenborn lädt zum Dorffest rund um die Kirche ein

Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zwei Abende lang tagte die Gemeindevertretung in Neu-Eichenberg  wegen Änderungen des Bebauungsplans für das geplante Sondergebiet Logistik. Dabei gab es seitens der …
Sondergebiet Logistik hält Neu-Eichenberg in Atem

Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus  in Eschwege löst Feuerwehreinsatz aus

Die Eschweger Feuerwehr  musste gegen 16.40 Uhr zu einem Wohnungsbrand in  der Niederhoner Straße ausrücken.
Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus  in Eschwege löst Feuerwehreinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.