Bürgermeisterwahl in Wanfried: Matthias Philipp tritt gegen Wilhelm Gebhard an

+
Die Bürgermeisterkandidaten für Wanfried Matthias Philipp und Wilhelm Gebhard.

Der parteilose Matthias Philipp fordert Bürgermeister Wilhelm Gebhard bei der Wahl am 26. Mai in Wanfried heraus und wird vom SPD-Ortsverein unterstützt.

Wanfried. Jetzt ist es offiziell. In der Vorstandssitzung der gemeinsamen Mitgliederversammlung der SPD Ortsvereine Wanfried und Aue wurde beschlossen, den parteilosen Matthias Philipp aus Wanfried als Bewerber um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Wanfried vorzuschlagen. Am 26. Mai tritt er gegen Wilhelm Gebhard (CDU) an.

Zur Person Matthias Philipp

Matthias Philipp ist am 9. Dezember 1978 in Eschwege geboren worden. Nach der Grundschulzeit auf der Geschwister-Scholl-Schule und dem besuch der Integrierten Gesamtschule Fliederweg (Heute Anne-Frank-Schule) begann er 1995 bei Hessen Mobil in Eschwege eine Ausbildung zum Straßenbautechniker. Seit 1995 arbeitete er dort in mehreren Bereichen in den vergangenen elf Jahren ist er im Bereich Verkehrsmanagement tätig. Im Jahr 2016 ist er nach Wanfried gezogen, nun tritt er mit der Unterstützung der SPD-Ortsvereine gegen den Amtsinhaber an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Gleich mehrere Neuerungen gibt es beim WerraMan in diesem Jahr.
WerraMan in Eschwege wird in diesem Jahr olympisch

Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Noch wird in Eschwege auf dem Festplatz und im Zelt gefeiert, das Johannisfest ist auf der Ziellinie und hier sind Bilder vom Festplatz.
Finale beim Johannisfest-Montag in Eschwege

Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Der Mann hatte die Beamten der Polizeistreife zunächst beleidigt, bei der Festnahme biss er einem Beamten dann ins Knie.
Eschwege: 28-Jähriger beleidigte und biss Polizeibeamten

Umweltpreis: Kreis zeichnet Umweltschützer aus

Der Umweltschutzpreis des Landkreises wurde in der vergangenen Woche an zehn Gruppen verliehen.
Umweltpreis: Kreis zeichnet Umweltschützer aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.