Bundespolizei Eschwege lud zum Girls Day ein

Bundespolizei Eschwege Girls Day
1 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
2 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
3 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
4 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
5 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
6 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
7 von 43
Bundespolizei Eschwege Girls Day
8 von 43

60 Mädchen aus dem Werra-Meißner-Kreis schauten der Bundespolizei Eschwege beim Girls Day bei ihrer Arbeit über die Schultern

Eschwege - Ob Lea, Lotta oder Melissa - für sie und für 57 weitere Mädchen war der Girls Day ein absoluter Erfolg. Denn bei der Bundespolizei wurde ihnen anschaulich gezeigt, was hier die Arbeit mit sich bringt. Insgesamt elf Schulen - auch weit über den Werra-Meißner-Kreis hinaus - waren am heutigen Donnerstag zu Gast im Aus- und Fortbildungszentrum in Eschwege. In Begleitung der Dienstanfänger des Polizeimeisterlehrgangs ESW 16 haben die "Girls" an acht Stationen umfangreiche Informationen zum Berufsbild des Bundespolizisten bekommen.

Neben der Teilnahme an praktischen Ausbildungen an einer Kfz-Kontrollstelle, Festnahme eines Graffitisprayers, Aufbrechen eines Fahrkartebautomaten, Tatortspurensicherung, Urkundenkriminalität sowie Präventionsmaßnahmen wurden sie mit Rollenspielen im bahnpolizeilichen Aufgabenbereich konfrontiert.

Im Rahmen des Einsatztrainings wurde die Schutzausrüstung eines Polizeivollzugsbeamten vorgestellt und eindrucksvoll demonstriert, wie man sich selbst schützen kann. Hinweise und Techniken für Notfallsituationen wurden den Teilnehmerinnen vermittelt.

Der Koordinierungstest während des Sporteignungstests für Bewerber, eine Mitfahrt in Polizeifahrzeugen, sowie die Besichtigung der Zimmer der Dienstanfänger rundeten den Tag ab.

Auch in diesem Jahr erlebten die Schülerinnen einen spannenden GirlsDay bei der Bundespolizei in Eschwege.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Naturschutzprojekt "Wildkatzenland zwischen Werra und Meißner" bekommt 5000 Euro Zusatzmittel
Neue Mittel für die Ausbreitung der Wildkatze

Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Der 25-Jährige war ohne Fahrschein unterwegs. Der Zugbegleiter wollte ihn daher im Bahnhof Witzenhausen-Nord von der Weiterfahrt ausschließen.
Am Bahnhof Witzenhausen: Schwarzfahrer ging mit Messer auf Zugbegleiter los

Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Gestern Nachmittag kam es in Hessisch Lichtenau zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.
Rettungswagen stieß in Hessisch Lichtenau mit anderem Fahrzeug zusammen

Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Der Kindergartens Haus der kleinen Füße aus Hessisch Lichtenau hat eine Außenstelle  in Großalmerode eröffnet. Dort sollte der Flachdachkindergarten zunächst abgerissen …
Außenstelle des Hessisch Lichtenauer Kindergartens in Großalmerode eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.