Schulbusfahrer saß angetrunken am Steuer

Im Kreis wurde heute der Fahrer eines Schulbusses angetrunken am Steuer aus dem Verkehr gezogen

Werra-Meißner. Um 13:48 Uhr wird heute Mittag der Polizei anonym mitgeteilt, dass der Fahrer eines Schulbusses alkoholisiert sei. Die Streife der Polizeistation Eschwege konnte den Busfahrer in Meißner-Weidenhausen anhalten.

Bei der Kontrolle des 65-jährigen Busfahrers wurde der Hinweis bestätigt; ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Zum Zeitpunkt der Kontrolle befanden sich noch 25 Schulkinder im Alter von 6 - 16 Jahren in dem Bus, die von der Anne-Frank-Schule und der Brüder-Grimm-Schule in Eschwege abgeholt wurden.

Bei dem Busfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dessen Führerschein sichergestellt. Seitens des Busunternehmens wurde ein Ersatzfahrer für die Weiterfahrt beauftragt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

In die Neubau- und Gewerbegebiete in Hessisch Lichtenau bringt die Telekom Glasfasernetze
Telekom bringt Glasfaser nach  Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in die Schule und den Kindergarten in Fürstenhagen eingebrochen
Hessisch Lichtenau - Einbruch in Schule und Kindergarten

Felix Martin im Gespräch über seinen ersten Tag im Hessischen Landtag

Mit 23 Jahren ist Felix Martin der zweitjüngste Abgeordnete im neuen Hessischen Landtag. Wie es ihm an seinem ersten Tag als Landtagsabgeordneter erging, erzählte er uns.
Felix Martin im Gespräch über seinen ersten Tag im Hessischen Landtag

Prinzenallee des KVH liegt in Walburg

Die Karnevalisten des KV-Heli haben ihre Prinzenallee eingeweiht
Prinzenallee des KVH liegt in Walburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.