Chemikalien bei der Druckerei Haubold ausgetreten: keine Gefahr für Anwohner

+
etm Blaulicht Feuerwehr

Polizei und Feuerwehr sind bei der Eschweger Druckerei Haubold im Einsatz.

Eschwege. Derzeit sind mehrere Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in der Leuchtbergstraße in Eschwege im Einsatz. Bei der in der Leuchtbergstraße ansässigen Firma Haubold sind auf dem Betriebsgelände heute Morgen offenbar flüssige Chemikalien ausgetreten.

Verletzt ist nach derzeitigem Sachstand niemand. Die Feuerwehr ist mit spezialisierten Einsatzkräften vor Ort um den Stoff aufzunehmen. Eine Gefahr für umliegende Anwohner besteht aktuell nicht. Die Polizei berichtet nach.

+++ Abschlussmeldung +++

Heute Morgen kam es gegen etwa 8.30 Uhr zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei auf dem Gelände eines Druckereibetriebes in der Leuchtbergstraße in Eschwege. Aufgrund eines geplatzten Schlauchs waren auf dem Betriebsgelände ca. 100 Liter Flüssigkeit einer zunächst unbekannten Chemikalie ausgetreten. Die Feuerwehr war mit ausreichend Spezialkräften und Atemschutzgeräteträgern vor Ort, um die Flüssigkeit aufzunehmen.

Wie sich im Verlauf des Einsatzes dann herausstellte, handelte es sich bei der ausgetretenen Flüssigkeit um eine Art Feuchthaltemittel, das aus dem Schlauch ausgetreten war und sich auf dem Boden ausbreitet hatte.

Die Flüssigkeit konnte von der Feuerwehr dann mittels Bindemittel fachgerecht aufgenommen und entsorgt werden. Die Arbeiten der Feuerwehr dauerten circa eine Stunde. Verletzt wurde niemand.

Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die umliegende Bevölkerung. Auch die Gefahr, dass die Chemikalie in einen Abwasserkanal bzw. ins Grundwasser hätte gelangen können o.ä. war laut den vor Ort befindlichen Einsatzkräften von Feuerwehr und Polizei jederzeit ausgeschlossen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land sucht Hobbyfotografen, die ihre schönsten Kirschen-Fotos einschicken und gewinnen können.
Fotowettbewerb zum Thema Kirsche startet im Werra-Meißner-Kreis

Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Wilfried Glembock will im Schloss ein Gäste- und Seminarhaus eröffnen. 
Neuer Besitzer für Schloss in Wanfried

Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Der Wasserverband Losse hat ein neues Hochwasserschutzkonzept entwickelt und investiert in neue Rückhaltebecken.
Mehr Hochwasserschutz an der Losse für Helsa, Kaufungen und Bettenhausen

Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Nach einem Ausflug steckt ein Ziegenbock in einem Schacht am Eschweger Krankenhaus fest. Die Polizei versorgt ihn und sucht den Halter.
Ziegenbock macht in Eschwege einen Ausflug und landet im Revisionschacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.