Clever Fit spendet Erlös aus Jubiläumsfeier an Werraland

+
(v.li.) Cornelia Bierfreund (Werraland-Familiendienst), Stefan Hoßbach (clever fit), Kai Hoffmann, Patrick Schmelter (clever fit) und Michaela Harnge (Werkstattleitung Werraland).

250 Euro hat das Eschweger Fitnessstudio Clever Fit bei den Feierlichkeiten zum einjährigen Bestehen gesammelt. Das Geld geht an die Werraland Werkstätten.

Eschwege. Die Belegschaft des Eschweger Fitnessstudio clever fit um Studioleiter Jens Burk hat die Einnahmen von 250 Euro aus den Feierlichkeiten zum einjährigen Bestehenan Kai Hoffmann und die Werraland Werkstätten gespendet. Kai trainiert seit einem Jahr regelmäßig im clever fit.

„Kai fühlt sich hier pudelwohl, seine Trainer Stefan und Patrick kümmern sich toll um ihn“, sagt Cornelia Bierfreund vom Familiendienst der WEADI, die Kai auf seinem Weg zum Fitnessstudio und während des Trainings begleitet.

„Wir würden uns freuen, wenn Kai und seine Kollegen von dem Geld einen schönen Ausflug machen“, so Burk. Und genau das sagte ihm Werkstattleiterin Michaela Harnge auch zu: „Das Geld fließt ausschließlich in Kais Arbeitsgruppe. Die Planungen für einen besonderen Ausflug laufen bereits.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Breitwiesn Sontra: Erst Schlag ins Gesicht, dann Kopfnuss

Ein 20-jähriger Mann aus Sontra wurde auf der Breitwiesn Opfer einer Körperverletzung.
Breitwiesn Sontra: Erst Schlag ins Gesicht, dann Kopfnuss

Brandstiftung in Kita in Niederhone

Die Evangelische Kita "Spatzennetz" in Niederhone wurden von bisher unbekannten Tätern in Brand gesetzt.
Brandstiftung in Kita in Niederhone

18-Jähriger am Werratalsee von einigen Männern niedergeschlagen

Ein 18-Jähriger wurde am Werratalsee niedergeschlagen und ins Gesicht getreten
18-Jähriger am Werratalsee von einigen Männern niedergeschlagen

In Wanfried stehen drei jugendliche Rettungsschwimmer am Beckenrand

Christopher, Lea und Dominic aus Wanfried absolvierten den Kurs zum Rettungsschwimmer und unterstützen so die  Badeaufsicht im örtlichen Freibad.
In Wanfried stehen drei jugendliche Rettungsschwimmer am Beckenrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.