Sei dabei: 13. Bilstein Bike Marathon findet in Großalmerode statt

+
Auf sieben Strecken um den 641 Meter hohen Bilstein mit dabei sein: Beim 13. SKS Bilstein Bike Marathon.

Einmal kräftig in die Pedale treten und dreimal um den Berg fahren. Denn der SKS-Bilstein Bike Marathon steht in den Startlöchern und wird zum Mekka für Radsportfahrer.

Großalmerode. Fahrrad-Freunde und Adrenalin-Junkies sollten den 17. Juni dick im Kalender anstreichen und unbedingt beim 13. ,SKS Bilstein Bike Marathon’ dabei sein. Die Turngemeinde Großalmerode 1863 lädt an diesem Tag wieder alle Freizeit- und Lizenzfahrer aller Altersklassen zum großen Mountainbike-Marathon-Rennen ein. „Die Voranmeldefrist endet in Kürze und aktuell sind es schon 250 Teilnehmer. Nachanmeldungen sind aber auch noch direkt vor Ort, im großen Zelt im Start- und Zielbereich, bis 8.30 Uhr möglich“, so Dirk Wieprecht, Leiter der Abteilung Radsport. Dort erfolgt am 16. Juni von 16 bis 18 Uhr und am Tag des Marathons, am 17. Juni von 7 bis 8.30 Uhr, auch die Ausgabe der Startnummern.

Vielseitiges Strecken-Angebot

Die Marathon-Strecke führt, ausgehend vom Schwarzenberg Stadion in Großalmerode, in drei Schleifen um den 641 Meter hohen Bilstein und endet wieder im Stadion. Gestartet werden kann auf insgesamt sieben Strecken durch den nordhessischen Kaufunger Wald, es stehen allein drei unterschiedlich lange Marathonstrecken zur Auswahl. Auf der kurzen Marathonstrecke von 35 Kilometern fällt der Start um 9.20 Uhr. Um 9 Uhr werden bereits die 70 Kilometer der mittleren und die 105 Kilometer der langen Marathonstrecke gestartet. Um 9.30 Uhr kann man außerdem auf der 21 Kilometer langen Hobbystrecke alles geben sowie die Kleinen ab 9.40 Uhr auf den beiden ,Kids Race’-Strecken von ca. 8 und 5 Kilometern anfeuern. Als diesjährige Besonderheit wird es außerdem eine 35 Kilometer lange E-Bike Strecke geben. Die Wahl der Streckenlänge erfolgt mit der Anmeldung.

Pokale, Abenteuer und die Sicherheit

Um etwa 13 Uhr finden dann die Siegerehrungen statt, die der ‘Kids Race’-Strecken beginnen schon um 12 Uhr. Alle, die mitfahren, bekommen neben jeder Menge Spaß und Abenteuer außerdem noch eine Urkunde. Die Teilnehmer, die sich den ersten Platz der jeweiligen Klasse sichern können, dürfen sich über Pokale freuen. Für die E-Biker des Radmarathons wird es anschließend eine Sonderwertung geben, die ohne Klasseneinteilung durchgeführt wird. Gut ein halbes Jahr haben die 19 Kernmitglieder des Organisationsteams in die Planung gesteckt und die Vorbereitungen laufen derzeit, bei einer außerordentlichen Beteiligung von etwa 200 Leuten, auf Hochtouren. Dazu zählen vor allem viele Helfer, Mitglieder des THW, der Feuerwehr oder des Roten Kreuzes, die an der Strecke vor allem auch für eines sorgen werden: Die Sicherheit. „Um Schnell vor Ort zu sein, Zwischenfälle weitgehend zu verhindern, oder um im Notfall dann direkt erste Hilfe leisten zu können, sind diese Helfer per Funk miteinander verbunden und überblicken den Marathon“, so Wieprecht weiter. Während des gesamten Wettkampfes besteht außerdem Helmpflicht.

Verpflegung und toller Rundum-Service

Im großen Zelt im Start- und Zielbereich können sich die Teilnehmer vor den Rennen bereits ab 6.30 Uhr bei einem kostenfreien Bikerfrühstück so richtig stärken. Des Weiteren heißen zwei ebenso kostenfreie Verpflegungsstationen mit Getränken, Obst und Riegeln die Teilnehmer willkommen, die am Ziel für 3 Euro aber auch ein Nudelgericht (auch vegetarisch) erwerben können. Mit Umkleidekabinen und warmen Duschen für Damen und Herren ist auch für die Hygiene gesorgt. Keine Angst, die geliebten Bikes kommen dabei auch nicht zu kurz, in Zielnähe befindet sich ein Waschplatz für die Räder. Wer sich schon mal warmfahren will, kann die Rennstrecke schon eine Woche vor dem Rennwochenende in voller Beschilderung auskundschaften.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eschweges Innenstadt bald barrierefrei

Bis Ende des Jahres werden in Eschwege an 20 Stellen die Übergänge über die Straßen barrierefrei und für sehbehinderte geeignet umgebaut.
Eschweges Innenstadt bald barrierefrei

Folgemeldung: Auto kracht auf der B 27 bei Neu-Eichenberg gegen Brückenpfeiler

Laut Polizeimeldung kam es heute um 8 Uhr zu einem schweren Unfall bei Neu-Eichenberg. Ein Fahrzeug ist dort gegen einen Brückenpfeiler geprallt.
Folgemeldung: Auto kracht auf der B 27 bei Neu-Eichenberg gegen Brückenpfeiler

Abgerutscht: LKW prallt gegen Laternenmast

Weil ein LKW-Fahrer nach eigenen Angaben von der Bremse abgerutscht ist, prallte er mit seinem Lastwagen gegen einen Laternenmast und verursachte einen Sachschaden von …
Abgerutscht: LKW prallt gegen Laternenmast

8000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

8.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich gestern um 8.45 Uhr auf der B 27 in Höhe der Ortschaft Bad Sooden-Allendorf ereignet hat.
8000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.