Auf Dauer in Bad Sooden-Allendorf parken

+

Bad Sooden-Allendorf. Ab sofort können die Bewohner der Kurstadt einen Dauerparkausweis beantragen.

Bad Sooden-Allendorf. Seit dem 1. Juli müssen Touristen, wie auch Einwohner der Kurstadt Parkgebühren an gekennzeichneten Flächen entrichten. 0,50 Cent pro angefangene 30 Minuten. Dies sorgte für einigen Wirbel. Die Stadtverordnetenversammlung setzte den Wunsch vieler Anwohner nach Dauerparkplätzen nun um.

Parkausweis für 200 Euro

Für 200 Euro kann man einen Dauerparkausweis erwerben, der für ein ganzes Jahr gilt, 100 Euro kostet der Ausweis für ein halbes Jahr.Vergeben werden die Parkplätze als erstes an die Bewohner der Innenstadt, die mit ihrem Hauptwohnsitz in der Kurstadt gemeldet sind, dann an Anlieger der Innenstadt, wie zum Beispiel Inhaber von Geschäften. Danach werden Parkplätze an die übrigen Anträge vergeben.Verteilt wird in den einzelnen Gruppen zudem nach dem Motto: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst".Je früher der Antrag also eingereicht wird, desto größer ist die Chance auf einen Parkausweis. Die Parkplatznutzer bekommen ihre Parktplätze nicht explizit zu gewiesen, sondern haben einen Parkausweis, der gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe liegen muss, und können so auf allen Parkplätzen auf denen eine Parkgebühr fällig wäre parken, ohne diese zu bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei bittet um Mithilfe: Handydiebstahl in Witzenhausen

28-Jähriger wird beim Einkauf das Handy gestohlen, die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Polizei bittet um Mithilfe: Handydiebstahl in Witzenhausen

Markus Claus will Bürgermeister von Eschwege werden

Die SPD schickt den 50-jährigen Markus Claus als Kandidaten für das Bürgermeisteramt ins Rennen.
Markus Claus will Bürgermeister von Eschwege werden

9.000 Euro Schaden bei Parkplatzunfall in Eschwege

Ein hoher Schaden entstand bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf dem Parkplatz zweier Lebensmittelmärkte.
9.000 Euro Schaden bei Parkplatzunfall in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.