DLRG Ortsgruppen mit neuen Trainingspuppen ausgestattet

+

Vier Trainingspuppen gabe es für die DLRG Ortsgruppen aus Hessisch Lichtenau und Großalmerode.

Hessisch Lichtenau/Großalmerode.Nur Übung macht den Meister und wer üben möchte, der benötigt geeignetes Trainingsmaterial. Die DLRG Ortsgruppen von Hessisch Lichtenau und Großalmerode wurden zu diesem Zweck neu ausgerüstet und dabei von der Matthias-Kaufmann-Stiftung (MKS)  sowie der Sparkassenstiftung (SPKS) finanziell unterstützt. So bekam die Ortsgruppe von Großalmerode eine neue Trainingspuppe, die mit 1.000 Euro der MKS und 800 Euro der SPKS finanziert wurde. Angela Fischer von der DLRG Ortsgruppe Großalmerode bedankte sich im Namen aller Mitglieder bei den Stiftungen für die finanzielle Unterstützung. Die neue Puppe wird die in die Jahre gekommene Trainingspuppe ersetzen, damit die zukünftigen Lebensretter der DLRG entsprechend gut trainieren können.Auch die Ortsgruppe von Hessisch Lichtenau hat Ersatz für ihre älteren Trainingsgeräte bekommen. Insgesamt drei Puppen für unterschiedliche Übungsszenarien wurden von der MKS mit etwa 2.200 Euro angeschafft. So ist etwa eine Puppe für Übungen am Beckenrand geeignet. Die beiden anderen Puppen sind technisch aufwendiger und werden unter anderem für die Ersthelfer-Ausbildung genutzt.Neben den Puppen finanzierte die Stiftung zudem die Anschaffung eines Gerätewagens, in dem diverse Utensilien für die Angebote der DLRG sicher verwahrt werden können.Bernd Hildmann, 1. Vorsitzender DLRG Ortsgruppe Hessisch Lichtenau, bedankte sich bei der Übergabe für das Engagement der MKS bei Fritz Kaufmann, 1. Vorsitzender MKS. Fritz Kaufmann wünschte sich, dass nun auch in Zukunft die DLRG weiterhin ihre Mitglieder entsprechend gut schulen kann.Die Lichtenauer Ortsgruppe des DLRG trifft sich jeden Dienstag von 18 bis 20 Uhr im Lichtenauer Hallenbad. Die Ortsgruppe Großalmerode übt dort immer donnerstags von 16 bis 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.