Drei Fälle sind bekannt: Taschendiebe waren in Eschwege unterwegs

Am gestrigen Mittag sind mehrere Personen Opfer von Taschendiebstählen geworden. Alle Taten ereigneten sich kurz hintereinander und im gleichen Bereich in Eschweger Geschäften.

Eschwege- Eine 84-jährige Frau aus Meinhard wurde am Mittwochmittag das Opfer von Dieben. Die gehbehinderte Frau war gegen 13 Uhr in der Fußgängerzone in Eschwege am Stad unterwegs und suchte ein Bekleidungsgeschäft auf.

Als die Frau sich im Geschäft umsah, ließ sie kurzzeitig ihren mitgeführten Rollator und ihre daran befestigte Handtasche unbeaufsichtigt. Dies nutzten die unbekannten Täter und entwendeten die Handtasche der Frau, in der sich auch deren Geldbörse mit Personalausweis, EC-Karte, Krankenversicherungskarte und etwa 200 Euro Bargeld befand. 

Mittlerweile sind zwei weitere Taten bekannt und angezeigt

Ebenfalls in der Mittagszeit (12.30 Uhr) kam es in einem Bekleidungsgeschäft am "Stad" zum Diebstahl einer Geldbörse zum Nachteil einer 68-Jährigen aus Waldkappel. Auch in diesem Fall wurde die Handtasche unbemerkt geöffnet. Im Portmonee befanden sich neben Bargeld auch persönliche Dokumente; der Schaden wird mit etwa 200 Euro angegeben. Auch eine 79-Jährige aus Heilgenstadt meldete sich kurz darauf (12.40 Uhr), nachdem auch ihr die Geldbörse entwendet wurde. Die Geschädigte verließ ein Modehaus am "Stad" und begab sich in Richtung eines anderen Geschäftes. Auf dem Weg dahin bemerkte sie, dass ihre Handtasche geöffnet war. Wie sich auch in diesem Fall herausstellte, wurde durch Trickdiebe das Portmonee gestohlen. Der Schaden wird in diesem Fall mit etwa 500 Euro angegeben.

Aufgrund der kurz hintereinander eingehenden Meldungen wurde durch Beamte der Polizeidirektion Werra-Meißner die Innerstadt bestreift und nach den Tatverdächtigen gefahndet. Dabei wurden drei Personen gesichtet, die bei Erblicken der Polizei ihre Richtung änderten. Einer der Personen lief in ein Schnellrestaurant am "Stad", wo er versteckt in einer Toilette aufgefunden wurde.

Nach Durchsuchen des Toilettenbereichs konnte ein iPhone aufgefunden und sichergestellt werden. Die anderen beiden Personen liefen in unterschiedliche Richtungen davon, und flüchteten nach bisherigen Erkenntnissen mit einem silbernen Audi A 4 (Rechtslenker) mit ausländischem Kennzeichen in unbekannte Richtung.

Bei den Flüchtigen handelt es sich um eine Frau von osteuropäischen Aussehen, ca. 35 - 40 Jahre alt mit schwarzen langen Haaren und leicht kräftiger Statur. Sie trug ein dunkles Oberteil und einen weiten beige-braunen Rock. Der flüchtige Mann war dunkel gekleidet und wesentlich jünger als die Frau. Bei dem vorläufig Festgenommenen handelt es sich um einen 20-jährigen rumänischen Staatsangehörigen, der nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen um 17.25 Uhr wieder entlassen wurde. Hinweise nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © Karsten Knödl

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rot-Weiß Fürstenhagen hat neue Trikots bekommen

Holger Nolte machte beim Vatertag alles klar für das neue Mannschaftsoutfit
Rot-Weiß Fürstenhagen hat neue Trikots bekommen

Außenminister Maas spricht in Imshausen zum 75. Jahrestag des Hitler-Attentates

Bei der Gedenkfeier für den Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz, ruft Außenminister Heiko Maas zur Verteidigung der Demokratie auf.
Außenminister Maas spricht in Imshausen zum 75. Jahrestag des Hitler-Attentates

Witzenhausen: 22-Jähriger landet im Graben, zwei Verletzte bei Vorfahrtsmissachtung im Kreisel und Diebstahl aus Gartengrundstück

Gleich zwei Unfälle und ein Stehlschaden beschäftigte die Polizei Witzenhausen Ende der Woche.
Witzenhausen: 22-Jähriger landet im Graben, zwei Verletzte bei Vorfahrtsmissachtung im Kreisel und Diebstahl aus Gartengrundstück

Drei unterschiedlich lange Kratzer: Sachbeschädigung an abgestellten schwarzen Golf

Über die rechte Fahrerseite sind die Kratzer verteilt.
Drei unterschiedlich lange Kratzer: Sachbeschädigung an abgestellten schwarzen Golf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.