Drei-Stufen-Plan soll geprüft werden

+

Flüsseversalzung: Stadtrat Hölzel stellte Vorschlag der Werra-Weser-Anrainer-Konferenz vor

Witzenhausen. Auf jeder Witzenhäuser Stadtverordnetenversammlung steht jeweils der aktuelle Bericht der Werra-Weser-Anrainerkonferenz (WWA) auf der Tagesordnung.

Die Stadt Witzenhausen hatte kürzlich eine Resolution auf den Weg gebracht, um eine schnellstmögliche Verbesserung der Wasserqualität in Werra und Weser zu erreichen. In dem Schreiben wird die Hessische Landesregierung aufgefordert, weiter Verhandlungen mit dem Düngemittelhersteller Kali+Salz zu führen sowie weitere technische Möglichkeiten zur Reduzierung von Salzlasten in die Flüsse prüfen zu lassen. Vor Allem sei eine intensive Zusammenarbeit mit den beteiligten Kommunen anzustreben. Der von der Umweltministerin und K+S vorgelegte ,4-Stufen-Plan’ wird in der Resolution kritisiert.

Drei-Stufen-Plan der WWA

Erster Stadtrat Dr. Walter Hölzel informierte am vergangenen Dienstag die Parlamentarier über den von der WWA ausgearbeiteten alternativen ,Drei-Stufen-Plan’.Dieser beinhalte eine wesentliche Aufwertung der Maßnahmen durch technische Innovation. Bei Umsetzung der von der WWA ausgearbeiteten Planungen könne bereits 2026 ein ,befriedigender ökologischer Zustand’ der Gewässer erreicht werden, postulierte Hölzel. (Drei-Stufen-Plan unter: www.wasser-in-not.de)

Hölzel bedauerte, dass die Witzenhäuser Resolution nicht überall wirksam sei, da die Flüssebelastung auch andere Länder wie NRW und Niedersachsen betreffe.Der von der WWA entwickelte Drei-Stufen-Plan werde jedoch bereits gutachterlich geprüft und in politischen Gremien diskutiert. "Der grüne Umweltminister in Niedersachsen, Christian Meyer, denkt da anders als Hessens Umweltministerin", sagte Hölzel. Meyer wolle die Empfehlung der WWA im Dialog mit K+S konsequent weiter verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.